Connect with us

Hi, what are you looking for?

KANSAS CITY, MO - NOVEMBER 21: Dallas Cowboys owner Jerry Jones before an NFL, American Football Herren, USA football game between the Dallas Cowboys and Kansas City Chiefs on Nov 21, 2021 at GEHA Field at Arrowhead Stadium in Kansas City, MO. Photo by Scott Winters/Icon Sportswire NFL: NOV 21 Cowboys at Chiefs Icon2111210687
Foto: IMAGO / Icon SMI

Draft

Jerry Jones gibt Einblicke in das Draft Board der Cowboys

Lesezeit: 6 min

Die Cowboys haben ihr Draft Board 2010 und 2013 versehentlich enthüllt, als Besitzer Jerry Jones Interviews vor dem Board gab. Am Freitag ließ Jones absichtlich die Spitze des Dallas Cowboys Draft Boards durchsickern.

Jones wollte damit beweisen, dass die Cowboys den Offensive Lineman Tyler Smith vor den Offensive Guards Zion Johnson und Kenyon Green eingestuft hatten. Green ging als 15. an die Texans und Johnson als 17. an die Chargers, bevor die Cowboys Smith an Nummer 24 auswählten.

Also hielt Jones ein Stück Papier hoch, das, wie er sagte, drei Tage vor dem Draft gedruckt wurde.

“Können Sie das sehen?” fragte Jones die Reporter.

Der Vicepresident der Cowboys, Stephen Jones, begann zu lachen, bevor er zu seinem Vater sagte: “Zeigen ihnen das nicht”.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Fernsehkameras fingen die Aufnahme des Papiers ein, und der Reporter Mike Leslie entzifferte sie am Dienstag anhand eines Bildschirmausschnitts. TheAthletic konnte 34 der 39 Namen auf dem Papier entziffern.

Stephen Jones sagte in einer Pressekonferenz vor dem Draft, dass die Cowboys 14 bis 16 Kandidaten mit Erstrundenqualitäten hätten.

Auf dem Foto sind diese 14:

1. Kayvon Thibodeaux, DE, Oregon: wurde von den Giants an fünfter Stelle gewählt.

2. Evan Neal, OT, Alabama: von den Giants an siebter Stelle gedraftet.

3. Aidan Hutchinson, DE, Michigan: wurde von den Lions an zweiter Stelle gedraftet.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

4. Garrett Wilson, WR, Ohio State: wurde von den Jets als 10. Spieler gedraftet.

5. Ahmad Gardner, CB, Cincinnati: wurde von den Jets als vierte Person gedraftet.

6. Derek Stingley, CB, LSU: wurde von den Texans an dritter Stelle gedraftet.

7. Travon Walker, DE, Georgia: wurde von den Jaguars an erster Stelle gedraftet.

8. Kyle Hamilton, S, Notre Dame: wurde von den Ravens an Position 14 gedraftet.

9. Ikem Ekwonu, OT, North Carolina State: von den Panthers als Sechster gedraftet.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

10. Drake London, WR, USC: von den Falcons an achter Stelle gedraftet.

11. Jordan Davis, DT, Georgia: wurde von den Eagles als 13. Spieler gedraftet.

12. Charles Cross, OT, Mississippi State: von den Seahawks an neunter Stelle gedraftet.

13. Lewis Cine, S, Georgia: wurde von den Vikings als 32. gedraftet.

14. Jameson Williams, WR, Alabama: von den Lions an Position 12 gedraftet.

Die Second Round Bewertungen auf dem Papiers scheinen die Folgenden zu sein:

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

15. Chris Olave, WR, Ohio State: wurde von den Saints als 11. gedraftet.

16. Tyler Smith, OL, Tulsa: wurde von den Cowboys als 24. insgesamt gedraftet.

17. Devin Lloyd, LB, Utah: wurde von den Jaguars an Position 27 gedraftet.

18. Daxton Hill, S, Michigan: wurde von den Bengals an 31. Stelle gedraftet.

19. Breece Hall, RB, Iowa State: wurde von den Jets als 36. Spieler gedraftet.

20. Kenyon Green, OG, Texas A&M: wurde von den Texans als 15. Spieler gedraftet.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

21. George Karlaftis, DE, Purdue: wurde von den Chiefs an Pos. 30 ausgewählt.

22. Zion Johnson, OG, Boston College: wurde von den Chargers als 17. Spieler gedraftet.

23. Treylon Burks, WR, Arkansas: wurde von den Titans als 18. gedraftet.

24. Kyler Gordon, CB, Washington: wurde von den Bears als 39. Spieler gedraftet.

25. Tyler Linderbaum, C, Iowa: wurde von den Ravens als 25. Spieler gedraftet.

26. David Ojabo, DE, Michigan: von den Ravens als 45. gedraftet.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

27. Jahan Dotson, WR, Penn State: von den Commanders an Position 16 gedraftet.

28. Jermaine Johnson, DE, Florida State: wurde von den Jets als 26. Spieler gedraftet.

29. Kaiir Elam, CB, Florida: von den Bills als 23. ausgewählt.

30. Arnold Ebiketie, DE, Penn State: wurde von den Falcons an Position 38 gedraftet.

31. Trent McDuffie, CB, Washington: von den Chiefs als 21. gedraftet.

32. Quay Walker, LB, Georgia: wurde von den Packers als 22. Spieler gedraftet.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

33. Devonte Wyatt, DT, Georgia: von den Packers als 28. gedraftet.

34. Logan Hall, DE, Houston: wurde von den Buccaneers an Position 33 gedraftet.

“Die gute Nachricht ist, dass die meisten dieser Spieler nicht mehr da sind”, sagte Stephen Jones, nachdem Jerry Jones den Zettel weggelegt hatte.

Der am besten bewertete Spieler auf dem Blatt Papier, als die Cowboys drafteten, war Georgia Safety Lewis Cine, den sie am Board ließen, um Smith zu nehmen.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Die Green Bay Packers und Cornerback Jaire Alexander stehen kurz vor einer Vertragsverlängerung über vier Jahre und 84 Millionen Dollar. Das berichtet eine Quelle...

NFL

Inmitten von Gerüchten, dass seine Zeit bei NBC vorbei ist, nannte Drew Brees am Sonntag eine Rückkehr in die NFL als eine von vielen...

NFL

Die Miami Dolphins sind noch nicht mit der Aufstockung ihres Kaders fertig. Der dreimalige Pro Bowl Pass-Rusher Melvin Ingram unterschrieb bei den Dolphins, wie eine...

NFL

Der Rookie Quarterback der Pittsburgh Steelers, Kenny Pickett, erzählte Reportern am Freitag, dass Franchise-Legende Ben Roethlisberger vor kurzem angerufen hat, um ihm Hilfe bei...

NFL

Der ehemalige Wide Receiver der Cleveland Browns, Jarvis Landry, unterschreibt bei den New Orleans Saints, wie er am Freitag auf Twitter bekannt gab. Landry,...

NFL

Die diesjährige NFL Regular Season startet im September 2022. Es handelt sich um eine neue aufregende 18 Wochen dauernde Season. Nachfolgend findest du den...

NFL

Wie die Liga am Dienstag bekannt gab, werden die Los Angeles Rams am ersten Weihnachtsfeiertag um 22:30 Uhr gegen die Denver Broncos antreten. Das...

Advertisement
Werbung