fbpx

Free Agency in vollem Gange | Die spannendsten Trades und Signings Free Agency in vollem Gange

Werbung
image_pdfimage_print

Am 16. März um 17:00 Uhr unserer Zeit begann die NFL Free Agency. Es dauerte nicht allzu lange bis der erste Mega-Deal über die Bühne ging. Hier haben wir die wichtigsten Trades und Signings für euch im Überblick.

Cory Littleton (LB)

Die Raiders sichern sich mit Cory Littleton einen der besten Inside-Linebacker auf dem Markt. Dementsprechend hoch war auch der Preis für den ehemaligen Rams-Spieler.

Teddy Bridgewater (QB)

Paukenschlag in Carolina: Die Panthers verpflichten Teddy Bridgewater von den Saints und erteilen Cam Newton die Erlaubnis einen Trade-Partner zu suchen. Damit sieht es so aus als würde Bridgewater erstmals wieder seit 2015 als Starting-Quarterback in die Saison gehen.

Drew Brees (QB)

Es hatte sich bereits angedeutet: Drew Brees geht noch nicht in Rente und verlängert für weitere 2 Jahre bei den New Orleans Saints.

Amari Cooper (WR)

Nachdem Dak Prescott mit dem Franchise Tag gehalten wurde, verlängern die Dallas Cowboys ihren Vertrag mit Wide Receiver Amari Cooper.

Stefon Diggs (WR)

Deutlich mehr als die Texans für Hopkins bekamen die Minnesota Vikings für Wide Receiver Stefon Diggs. Einen Erstrunden-Pick und drei weitere Picks erhielt Minnesota für Diggs (+ Siebtrunden-Pick), der ohnehin unzufrieden war und das Team wechseln wollte.

Marcus Mariota (QB)

Mariota ist vermutlich der beste Backup-QB und kann Derrek Carr bei den Las Vegas Raiders jederzeit ersetzen, sollte dieser sich verletzen oder seine Leistung nicht stimmen.

Kyle Van Noy (LB)

Eine wichtige Säule in der Defense von Miami wird Linebacker Kyle Van Noy spielen. Mit ihm kommt ein erfahrener Schlüsselspieler aus New England und wird für die nötige Stabilität sorgen.

Jimmy Graham (TE)

Jimmy Graham spielte bei den Packers keine tragende Rolle und wurde folglich entlassen. Die Chicago Bears sichern sich nun die Dienste des 33-Jährigen.

Byron Jones (CB)

Die Miami Dolphins beginnen mit ihrem Rebuild und rüsten ihre Secondary auf. Byron Jones wird der bestbezahlte Cornerback der Liga.

Case Keenum (QB)

Alles andere als ein Schnäppchen machen die Cleveland Browns indem sie Case Keenum als Backup Quarterback verpflichten. Vermutlich auch um Druck auf Baker Mayfield auszuüben

DeForest Buckner (DL)

Die 49ers sichern sich einen zusätzlichen Firstround-Pick und schicken ihren Top-Defensivmann DeForest Buckner im Gegenzug zu den Indianapolis Colts.

DeAndre Hopkins (WR)

Mit DeAndre Hopkins ging der erste Mega-Deal über die Bühne. Nicht nur weil Hopkins einer der besten Wide Receiver der Liga ist, sondern auch weil die Arizona Cardinals ein echtes Schnäppchen geschlagen haben. Die Texans erhalten für ihren Top-Wideout (nur) einen Zweitrunden-Pick und Running Back David Johnson, hinter dessen Form ein dickes Fragezeichen steht.

Austin Hooper (TE)

Die Cleveland Browns nehmen Tight End Austin Hooper, der aus Atlanta kommt, unter Vertrag und machen ihn zu einem der bestbezahlten Tight Ends der Liga.

Calais Campbell (DE)

Für ihren Defensive End Calais Campbell erhielten die Jaguars nur einen Fünftrunden-Pick von den Baltimore Ravens. Campbell ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, hätte aber dennoch mehr für Jacksonville einbringen können.

A.J. Bouye (CB)

Die Jaguars traden Cornerback A.J. Bouye für einen Viertrunden-Pick zu den Denver Broncos und sparen dadurch 11,4 Millionen Dollar Cap Space.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Chipermc
Mehr:  Eine NFL-Arbeitswoche: Montag
Werbung

Related Posts

Kommentieren