fbpx

| Ex-NFL Star Aaron Hernandez (27) in Zelle tot aufgefunden

Werbung
image_pdfimage_print

Der ehemalige NFL-Star Aaron Hernandez, der eine lebenslange Strafe für einen Mord absitzt und vor wenigen Tagen in Bezug auf einen weiteren Doppelmord freigesprochen wurde, wurde am frühen Mittwoch in seiner Gefängniszelle tot aufgefunden.

Hernandez, wurde kurz nach 3 Uhr (Ortszeit) in seiner Zelle erhängt gefunden, erklärte der Department of Correction Sprecher Christopher Fallon in einer Erklärung.

Der ehemalige New England Patriots Tight End wurde etwa eine Stunde später im UMass Memorial-HealthAlliance Hospital in Leominster für tot erklärt.

Hernandez war in einer Einzelzelle untergebracht, sodass Fremdverschulden vorerst auszuschließen ist. Er erhängte sich mit einem Bettlaken, welches er an seinem Zellfenster befestigte. Hernandez versuchte, die Zellentür von innen zu blockieren, indem er die Tür mit verschiedenen Gegenständen verklemmte.

Fallon gab bekannt, dass ihm keinerlei Selbstmordabsicht von Hernandez bekannt gewesen sei und betonte, dass bereits eine Untersuchung laufe.

Hernandez wurde am Freitag im Bezug auf das tödliche Drive-by Shooting in Boston freigesprochen. Aber Hernandez hatte dennoch noch eine lebenslängliche Strafe ohne die Möglichkeit der Bewährung für seinen Mord an Odin Lloyd abzusitzen.

Anmerkung: Hier musste, über ein Suizid-Thema berichtet werden. Leider kann es passieren, dass depressiv veranlagte Menschen sich nach Berichten dieser Art in ihren Ansichten bestärkt sehen. Sollte es Dir so ergehen, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge. Hilfe findest Du bei kostenlosen Hotlines wie 0800-3344533 (Deutschland) bzw. 142 (Österreich).

 
Mehr:  Robert Woods und LA Rams einigen sich auf Vertragsverlängerung
Werbung

Related Posts

Kommentieren