fbpx

Das Ende?! | AAF Spieler wurden nachhause geschickt Das Ende?!

Werbung
image_pdfimage_print

Nach dem voraussichtlichen Ende der Alliance of American Football äußerte sich Brandon Pertile (ehemaliger AAF Spieler) glücklich über diese Erfahrung.

Pertile, der früher ein Offensive Lineman der Atlanta Legends in der kurzlebigen Liga war, riss sich im sechsten Spiel der Saison seine Kreuzbänder und den Meniskus. Aber seine Verletzung und die anschließende Platzierung auf der injured Reserve bedeuteten, dass er am Dienstag bereits zu Hause war, als die Liga den Betrieb vorzeitig einstellte.

Atlantas Spieler mussten diese Woche alleine nach Hause zurückkehren. Sie erhielten ihre Gehaltsschecks für die achte Woche der Saison. Dies waren jedoch wahrscheinlich die letzten Zahlungen, die die Spieler erhalten werden.

Pertile sagte, er habe die Erfahrung, in der AAF zu spielen, genossen. Das Team trainierte zwar an einer örtlichen High School und sollte in einem Hotel wohnen, aber Pertile sagte, die Trainingsanlagen und die Behandlung der Spieler sei “hochklassig” gewesen.

“Sie haben alles richtig gemacht”, sagte er. “Die Jungs haben sich entwickelt, sie wurden von NFL Coaches trainiert, alles wurde richtig aufgestellt.”

Die Besucherzahlen waren von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Die San Antonio Commanders führten die Liga mit durchschnittlich 27.721 Besuchern pro Spiel an. Zwei Teams, die Arizona Hotshots und die Salt Lake Stallions, kamen auf weniger als 10.000 Besucher pro Spiel.

Für Pertile und seine Teamkollegen ist die Zukunft ungewiss. Johnny Manziel, der wohl bekannteste Spieler der Liga und Quarterback der Memphis Express, ermutigte seine Kollegen, ihr “Geld zu sparen und den Kopf nicht hängen zu lassen”.

Pertile wird nächste Woche operiert und beginnt dann einen achtmonatigen Reha-Prozess. Sobald er sich erholt hat, hofft er auf eine Chance in der NFL.

“Danach legen wir Optionen fest”, sagte er. “Wer weiß, wie diese XFL-Sache läuft, und natürlich ist eine Option in die CFL zurückzukehren.”

Foto: AAF | Pressemeldung
Mehr:  Comeback-Kandidaten 2020
Werbung

Related Posts

Kommentieren