fbpx

| Derrius Guice besser als Leonard Fournette?

Werbung
image_pdfimage_print

Im letzten Jahr noch der Back-Up von Leonard Fournette, sorgt Derrius Guice bereits in seinem ersten Jahr als Starter für LSU für Furore.

Bereits vor 4 Wochen trug Guice seinen Namen in die SEC (Southeastern Conference) Rekordbücher ein, indem er zum dritten Male innerhalb von zwei Saisons über 250 Rushing Yards per Spiel erreichte.

Im Spiel am Samstag gegen Tennessee schaffte er es dann auch in der zweiten Saison in Folge über die Saisonmarke von 1.000 Rushing Yards. Damit steht er nun neben Kevin Faulk und Leonard Fournette auch auf der Elite-Running Back Liste der LSU.

Fournette selbst sagt über Guice: “Er hat alles was man braucht. Er kann laufen, fangen und blocken. Wann immer du ihn brauchst, im ersten Down oder im vierten Down, er ist immer bereit das First-Down zu machen. Er ist einer der interessantesten Spieler im aktuellen College Football.”

Auch unter Experten gilt der Spielstil von Derrius Guice als ausbalanciert.

Aktuell steht er bei 10 Rushing Touchdowns und 1.026 Rushing Yards in 10 Spielen und belegt im neuesten Mock Draft von Pro Football Focus den 15ten Pick (Detroit Lions).

Geht es jedoch nach Leonard Fournette, kann sich Guice sogar alle Chancen ausrechnen noch eher als Fournette selbst gedraftet zu werden. Leonard Fournette wurde im letztjährigen Draft an 4ter Stelle in der 1ten Runde von den Jaguars gepickt.

In der NFL wurde seit mehr als 10 Jahren kein Running Back mehr an 1ter oder 2ter Stelle in der ersten Runde gedraftet. Der letzte der dies schaffte war Reggie Bush im Jahr 2006 als 2ter Pick in der 1sten Runde (New Orleans Saints).

Lasst uns gespannt sein was der NFL Draft 2018 für Überraschungen bereit hält!

 

 

 

Foto: Twitter/LSU Football
Mehr:  Landet Antonio Brown bei den Seahawks?
Werbung

Related Posts

Kommentieren