fbpx
Josh McCown Jets

| Josh McCown beendet seine Karriere

Quarterback Josh McCown beendet seine Karriere nach 17 Jahren und Engagements bei 10 NFL-Teams. Am Montag schrieb er bei “The Players’ Tribune“:

Ich wollte ein Franchise-Quarterback sein. Ich wollte einen Super Bowl nach Arizona bringen. Ich wollte meine Karriere als Cardinal beenden. […]

Ich denke es zeigt, dass du nicht immer deinen eigenen Weg wählen kannst. Aber ich schaue zurück, ich bin stolz darauf wie meine Karriere verlaufen ist. Ich scheue mich nicht vor der “Journeyman”-Bezeichnung. Ich umarme sie mit voller Kraft.

Denn es war eine tolle Reise.

Und jetzt, so komisch es sich anfühlt zu sagen, nach 17 Jahren… geht diese Reise zu Ende.

Heute gehe ich offiziell in Rente.

Der heute 39-Jährige wurde 2002 von den Arizona Cardinals in der 3. Runde (#81) gedraftet. Nach 4 Jahren in Arizona spielte er 2006 bei den Detroit Lions und wurde 2007 den Oakland Raiders getradet. 2008 schloss er sich als Free Agent den Miami Dolphins an, die ihn jedoch bereits vor Saisonstart zu den Carolina Panthers tradeten. Nach 2 Jahren bei den Panthers unterschrieb er bei den Hartford Colonials in der United Football League. Kurz nach seiner Verpflichtung erhielt er ein Angebot der Chicago Bears, das er allerdings ablehnte. Er sagte später, dass er seinen Kindern ein gutes Vorbild sein wollte und ihnen zeigen wollte, dass man zu seinem Wort stehen muss und nicht vertragsbrüchig wird, sobald man ein besseres Angebot erhält. Nach einer Saison heuerte MccCown bei den San Francisco 49ers an. Er wurde bereits Anfang September wieder entlassen. Daraufhin spielte er 3 Jahre in Chicago. 2014 erhielt er einen 2-Jahres-Vertrag bei den Tampa Bay Buccaneers. Nachdem er nach seiner ersten Saison in Tampa Bay entlassen wurde, schloss er sich den Cleveland Browns an. Nach der Saison 2016 wurde er in Cleveland entlassen. Die letzten beiden Jahre verbrachte er bei den New York Jets.

In der NFL startete er 76 Spiele und brachte dabei 1,581 Pässe für 17,707 Yards und 98 Touchdowns bei 82 Interceptions an. Zudem erlief er 13 Touchdowns. Er konnte insgesamt 60.2 % seiner Pässe an den Mann bringen und kommt auf ein Passer Rating von 79.7.

Kurz nachdem er sein Karriereende verkündet hatte, gab ESPN bekannt, dass sich McCown dem Netzwerk als NFL-Analyst anschließt.

Im Laufe seiner aktiven Karriere, nahm McCown als Back-Up häufig eine Mentoren-Rolle für junge Quarterbacks ein. Es ist gut möglich, dass er in Zukunft als Coach in die NFL zurückkehren wird.

Twitter / Jets
Mehr:  Ravens holen Cornerback Marcus Peters von den Rams
Werbung

Weitere Artikel für dich




Kommentieren

Privatsphäre verwalten BETA

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

PHPSESSID, __cfduid, _ga, _gid, advanced_ads_page_impressions, advanced_ads_pro_visitor_referrer, bp-activity-oldestpage, catAccCookies, gdpr[allowed_cookies], gdpr[consent_types], trc_cookie_storage, wfwaf-authcookie-899a1cdb7f7fc036ed9f3b9b0e83da70, wordpress_test_cookie

Statistik

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

_ga

Willst du deinen Account wirklich löschen?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

1
Hallo :-)
Hol' dir jetzt den kostenlosen Football Newsletter via WhatsApp! Klicke hierzu einfach nochmals auf den WhatsApp Button.
Powered by