fbpx
Jerry Jones

| NFL beschuldigt Jones sich schädlich gegenüber der Liga zu verhalten

Werbung
image_pdfimage_print

Die NFL schrieb einen Brief an den Eigentümer der Dallas Cowboys, Jerry Jones, und beschuldigte ihn des “Verhaltens, das den besten Interessen der Liga abträglich ist”. Diesen Brief erhielt er in Bezug auf seine eklatante Weigerung, einer Verlängerung für Commissioner Roger Goodell zuzustimmen.

Die Associated Press erhielt am Mittwoch eine Kopie des Briefes der an den Anwalt von Jones, David Boies, gerichtet wurde. Jones drohte ja damit, die NFL zu verklagen, wenn eine Verlängerung für Goodell genehmigt wird.

Eine Verlängerung würde Goodell bis Ende der Saison 2024 als obersten Zuständigen der NFL bestätigen.

Der Besitzer der Cowboys ist in eine Fehde mit der NFL verwickelt, bezüglich der Entscheidung der Liga, den Cowboys-Star Ezekiel Elliott zu suspendieren. Elliott hat am Mittwoch seine Berufung zurückgezogen und Jones hat ihn gegen alle Anschuldigungen verteidigt, die von der Liga erhoben wurden.

Der Cowboys-Besitzer bestritt zuvor, dass sein Einwand gegen eine Goodell-Verlängerung in Zusammenhang mit dem Elliott-Konflikt steht und gab stattdessen die enorme finanzielle Belastung und Bedenken bezüglich der Machtbefugnisse des Commissioners an.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Burrow riss sich mehrere Bänder und erlitt weitere Schäden am Knie

Related Posts

Kommentieren