Folge FootballR

Hi, was suchst du?

Panthers Hedgefonds Manager

NFL News

Salary-Cap: Carolina Panthers entlassen vier Spieler

Lesezeit: 3 min

Die Carolina Panthers haben diese Woche vier Spieler entlassen. Somit konnte sich die Franchise 19,9 Millionen US-Dollar Salary-Cap frei machen.

Unter den entlassenen Spielern befinden sich der Pro-Bowl Defensive Tackle Kawann Short, der Defensive End Stephen Weatherly, der Saftey Tre Boston und der Punter Michael Palardy. Durch die 19,9 Millionen US-Dollar Einsparung, verbesserten die Panthers ihren frei verfügbaren Salary-Cap auf insgesamt 28,473 Millionen US-Dollar. Der ursprünglich, freie Salary-Cap nach der Saison 2020 betrug nach dem ESPN Roster Management 8,5 Millionen US-Dollar.

Salary-Cap Einsparungen

Kawann Short (DT): 8,66 Millionen US-Dollar

Stephen Weatherly (DE): 5,906 Millionen US-Dollar

Tre Boston (S): 3,55 Millionen US-Dollar

Michael Palardy (P): 1,787 Millionen US-Dollar

Advertisement. Scroll to continue reading.

Eine Entlassung von Kawann Short war aufgrund seines Alters (32) und der Höhe seines Gehaltes sinnvoll. Mit mehr als 20 Millionen US-Dollar lag Short im Jahr 2021 auf dem teaminternen zweiten Platz. Auf dem ersten Platz rangiert Quarterback Teddy Bridgewater mit 23 Millionen US-Dollar.

Stephen Weatherly hat die Erwartungen nicht erfüllt, nachdem er im vergangenen Jahr einen Zweijahresvertrag über 12,5 Millionen US-Dollar unterzeichnet hatte. Ersetzt wird Weatherly auf der zweiten Starter Position des Defensive Ends durch Yetur Gross-Matos. Auch Tre Boston und Michael Palardy können, nach Empfindung der Panthers, teamintern gleichwertig ersetzt werden.

Salary-Cap: Prio Quarterback und Offensive Line

Laut verschiedenen Quellen wurden die Entscheidungen spezifisch aufgrund des Salary-Cap getroffen. Damit katapultieren sich die Panthers in Sachen freiem Salary-Cap in die Top-10 der NFL Teams. Diese Entwicklung ist insbesondere für ein Team, welches sich auf der Quarterback Position und der Offensive Line verbessern möchte, unausweichlich.

Gerüchten zu Folge hätten die Panthers noch vor den wichtigen Vertragsentscheidungen ein Angebot für Matthew Stafford bei den Detroit abgegeben. Geboten wurde wohl der achte Overall des kommenden NFL-Teams, wie ein weiterer Pick in der fünften Runde und Quarterback Teddy Bridgewater. Am Ende entschieden sich die Lions jedoch für einen Deal mit den LA Rams.

Nach dem geplatzten Deal für Matthew Stafford, bereiten sich die Panthers derzeit wohl auf ein weiteres Trade-Angebot vor. Objekt der Begierde ist, nach verschiedenen Medienberichten, Deshaun Watson von den Houston . Watson würde mit 15,94 Millionen US-Dollar auf das diesjährige Salary-Cap einzahlen. Im Folgejahr 2022 würde der Anteil für Deshaun Watson auf 40,4 Millionen US-Dollar steigen.

In der Offensive Line ist Center Matt Paradis derzeit der einzig verbliebene Starter, der bei der Franchise aus Carolina unter Vertrag steht. Den freigewordenen Cap-Space könnten die Panthers daher unter anderem für einen Franchise-Tag von Right Tackle Taylor Moton verwenden. Ein entsprechender Franchise-Tag würde in Bezug auf Moton ca. 13,6 Millionen US-Dollar kosten.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Mehr zu den folgenden Themen




Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden

Wikipedia / Jd8ellington

Hol' dir den täglichen NFL Newsletter!

Autor

Michael ist ein ausgewiesener Experte im Bereich Football mit Schwerpunkt auf Draft und College Football. Seit etwa 2009/2010 verfolgt er intensiv das Geschehen im Football und hat seine Leidenschaft für den Sport kontinuierlich ausgebaut.



Besonders fasziniert ist Michael von der Spielweise und Energie des legendären Ray Lewis, die ihn während des Super Bowl mit dem Stromausfall im Jahr 2013 in den Bann gezogen hat. Seitdem ist er ein großer Fan von starken Defensivleistungen.



Seit 2016/2017 ist Michael Teil des FootballR-Teams und hat zahlreiche Artikel für die Plattform verfasst. Sein erster Artikel wurde 2017 veröffentlicht, aber schon zuvor hat er sein Fachwissen und seine Begeisterung mit anderen geteilt.



Der Bereich College Football hat Michael von Anfang an begeistert. Seine Begeisterung für dieses Thema entfachte durch den NFL-Draft. Die aufregende Zeit des Drafts hat ihn von Anfang an fasziniert und er hat sich immer intensiver damit auseinandergesetzt. Er schaut Spiele, erstellt Scouting-Profile und verfolgt mit Spannung den Werdegang europäischer Talente im College-Sport.



Mit seinem umfangreichen Wissen und seiner Leidenschaft für Draft und College Football ist Michael Zengel ein Experte auf seinem Gebiet. Sein Engagement und seine Hingabe für den Sport machen ihn zu einer verlässlichen Quelle für Informationen und Analysen.



Lass dich von Michaels Fachkenntnissen und seiner Begeisterung für den Football mitreißen. Seine Expertise im Bereich Draft und College Football wird dich in die aufregende Welt des Footballs eintauchen lassen.

Für Dich

NFL News

Die National Football League hat den Zeitplan für die International Games 2024 in München, London und São Paulo bekannt gegeben. Damit setzt die Liga...

NFL News

Ein lukrativer Deal für einen aufstrebenden Star.

NFL News

Die Carolina Panthers haben einen bedeutenden Transfer abgeschlossen, bei dem sie den Pass-Rusher Brian Burns an die New York Giants abgeben. Dieser Trade bringt...

NFL News

Die Carolina Panthers haben sich entschieden, Pass-Rusher Brian Burns mit einem Franchise Tag zu versehen, wie von Jordan Schultz vom Bleacher Report berichtet wurde....

Editors Pick

Die Carolina Panthers setzen auf Dave Canales als neuen Head Coach

NFL News

Die Carolina Panthers haben eine beunruhigende Saison mit einer radikalen Entscheidung abgeschlossen, indem sie ihren General Manager Scott Fitterer entließen, wie das Team am...

NFL News

Die NFL hat eine Geldstrafe in Höhe von 300.000 Dollar gegen den Besitzer der Carolina Panthers, David Tepper, verhängt. Dies geschah aufgrund seines “inakzeptablen...

Advertisement
×