fbpx

| Brady spricht erstmals über seine Gehirnerschütterung

Werbung
image_pdfimage_print

New England Patriots Quarterback Tom Brady hat endlich zu den Behauptungen seiner Frau Gisele, dass er eine Gehirnerschütterung während der Saison 2016 erlitten habe, Stellung genommen.

Während eines Interviews auf “CBS This Morning”, das am 17. Mai ausgestrahlt wurde, sagte Gisele Bundchen, dass Brady während der Saison 2016 eine Gehirnerschütterung erlitt, aber dennoch weiterhin gespielt hat. Die Kommentare von Bündchen wurden zum großen Teil als umstritten angesehen, weil die Patriots Brady niemals auf dem Verletzungsbericht des Teams mit einer Gehirnerschütterung aufwiesen.

Brady wurde jedoch mehrmals mit Knie- und Oberschenkelbeschwerden auf dem Bericht aufgeführt.

Der Superstar der Patriots sprach mit ESPNs “E: 60” am Sonntag über die Gehirnerschütterungsvorwürfe, vermied es aber ausdrücklich zu erwähnen, ob er tatsächlich so eine Verletzung erlitt.

Sie ist jeden Tag da. Ich gehe jeden Abend ins Bett, also denke ich, dass sie weiß, wann ich wund bin, sie weiß, wann ich müde bin, sie weiß, wann ich getroffen werde […] Aber sie weiß auch, wie gut ich mich um mich kümmere. Sie ist eine sehr besorgte und liebende Frau Tom Brady

Trotz Bündchen’s Bedenken über die langfristige Gesundheit von Brady, sagt der Quarterback, dass sie seinen Wunsch unterstützt, bis in die Mitte seiner Vierziger zu spielen.

Sie wird mich unterstützen, solange ich weiter spielen will […] Sie ist wie meine Mutter, die beiden zusammen sitzen nebeneinander in der Suite und sehen mir den ganzen Tag zu, ich bin mir sicher, dass es nicht lustig ist, aber sie wissen, wie gut ich mich auch um mich kümmere.

Es wird wohl niemals bekannt werden, ob Brady eine Gehirnerschütterung erlitten hat, aber der Quarterback lässt sich von den Gefahren des Profifootballs nicht abschrecken und will die Patriots bis in das nächste Jahrzehnt führen.

Mehr:  Bosa und Thomas fallen den Rest der Saison aus
Werbung

Related Posts

Kommentieren