fbpx
Aaron Rodgers Spielplan

Wer macht das Rennen? | Offene Quarterback-Duelle (1/2) Wer macht das Rennen?

Werbung
image_pdfimage_print
Die Trainingscamps und der Kampf um die Starter-Plätze sind in vollem Gange. Während einige Teams mit einem klaren Nummer-1-Quarterback in die Saison gehen, findet bei anderen Teams noch ein offener Schlagabtausch in der Quarterback-Hierarchie statt. Wir stellen euch heute und nächste Woche jeweils vier spannende Duelle vor.

Aaron Rodgers vs. Jordan Love (Greenbay Packers)

Nicht nur ihre Fans, sondern auch Aaron Rodgers selbst, schockten die Packers als sie im Draft mit ihrem ersten Pick einen Quarterback verpflichteten. Rodgers erzählte darauf in einem Interview, dass er nach dem Pick erst einmal einen Tequila trinken musste. Da mit diesem Pick niemand gerechnet hatte, wurden schnell Stimmen laut, die verkündeten, dass die Zeit von Aaron Rodgers abgelaufen sei. Ganz so dramatisch scheint die Situation nun aber doch noch nicht und so vermeldete diese Woche der Head Coach der Packers, dass Love noch viel Zeit und Training benötigen wird.

Derek Carr vs. Marcus Mariota (Las Vegas Raiders)

Die Raiders waren mit ihrer letzten Saison (7-9) nicht zufrieden. Obwohl sie mit Derek Carr auf der Quarterback-Position gut besetzt sind, wurde trotzdem mit Marcus Mariota kein typischer Backup-Kandidat verpflichtet. Der Second-Overall-Pick aus dem Jahr 2016 soll einen Konkurrenzkampf entfachen und Carr unter Druck setzen. Sollte Jon Gruden mit den Leistungen seines QB#1 nicht zufrieden sein, wäre ein Wechsel ohne Bedenken und Qualitätsverlust möglich.

Tua Tagovailoa vs. Ryan Fitzpatrick (vs. Josh Rosen) (Miami Dolphins)

Die Miami Dolphins hoffen darauf im diesjährigen Draft mit Tua Tagovailoa einen Franchise-Quarterback gefunden zu haben. Ob er schon bereit ist direkt als Starter in die Saison zu gehen, wird sich nach den ersten Spielen zeigen. Sollte er aber Probleme mit dem Übergang in die NFL haben, steht mit Fitzpatrick ein erfahrener Backup für eine Übernahme bereit. Wenn Fitzmagic in seinen alten Tagen vielleicht doch noch konstanter wird, ist er auch eine Option, um Tagovailoa auch unfreiwillig auf die Bank zu setzen. Josh Rosen ist ebenfalls noch im Quarterback-Rennen, spielt vermutlich aber keine Rolle für die Starting-Position.

Foto: Keith Allison
Mehr:  5 Headcoaches, die demnächst gefeuert werden könnten
Werbung

Related Posts

Kommentieren