Kanada | Packers, Raiders mussten auf 80-Yard Feld spielen Kanada

image_pdfimage_print

Die Green Bay Packers und Oakland Raiders spielten am Donnerstag ihr Vorbereitungsspiel auf einem 80-Yard Feld, da man sich Sorgen um die Rasenverhältnisse in Winnipeg machte.

Team- und Liga-Officials waren besorgt über den Zustand des Rasens am Investors Group Field – der Heimat der Winnipeg Blue Bombers (CFL). Hier wurde das Fieldgoal einfach vom vorderen Ende der Endzone ans hintere Ende verpflanzt. CFL Goalposts befinden sich vorne in der Endzone, die der NFL hingegen hinten.

Die Schiedsrichter und beide Mannschaften beschlossen daraufhin, das Feld zu verkürzen. Der Bereich von der 10-Yard Line bis zur Goalline diente als Endzone.

Die Packers und Raiders ließen aufgrund des verkürzten Feldes auch Kickoffs aus und starteten stattdessen an der 15-Yard Line.

Der “unsichere” Rasen trug zur Entscheidung der Packers bei, Quarterback Aaron Rodgers und 32 weitere Spieler nicht spielen zu lassen.

Foto: Paul Gutierrez | ESPN
Mehr:  Buccaneers am Dienstag im Weißen Haus zur Super Bowl Party geladen

Related Posts

Kommentieren