Folge FootballR

Hi, was suchst du?

||| ||| ||||| ||

Aktuell

Finalisten für Heisman-Trophy stehen fest

Lesezeit: 3 min

Die Finalisten für die heiß begehrte Heisman-Trophy des besten diesjährigen College Spielers stehen fest.

  • Baker Mayfield (QB / Oklahoma)

Der Quarterback der Oklahoma Sooners ist wohl der Kandidat mit den besten Chancen auf den begehrtesten Spielertitel im College Football. Er spielt zweifelslos eine wahnsinns Saison und das obwohl die Oklahoma State in der Offseason einige Verluste hinnehmen musste. So beendete der ehemalige Headcoach Bob Stoops seine Trainerkarriere und übergab an Lincoln Riley, den vorherigen Offensive Coordinator und Quarterback Coach. Auch gingen den Sooners einige wichtige Säulen durch den NFL-Draft 2017 verloren. Hierzu zählen Joe Mixon (RB, Cincinnati ), Dede Westbrook (WR, Jacksonville Jaguars) und Samaje Perine (RB, Washington Redskins). Dennoch führte Baker Mayfield sein Team in die College-Playoffs und erzielte bisher sehenswerte 4.340 Passing Yards und 41 Touchdowns bei lediglich 5 Interceptions. Dabei kamen 71% seiner Pässe an und er erzielte einen durchschnittlichen Raumgewinn von 11,57 Yards per Versuch.

  • Lamar Jackson (QB / Louisville)

Lamar Jackson ist der amtierende Heisman-Trophy Gewinner 2017. Doch anstatt sein Glück im NFL-Draft 2017 zu suchen, entschied er sich damals noch ein Jahr länger im College zu verbringen. Auch in diesem Jahr ist er trotz der Gesamtbilanz der Cardinals von 8-4 wieder sehr produktiv unterwegs. Er gilt als einer der mobilsten Quaterbacks im nächsten Draft und konnte durch seine Läufe insgesamt 1.443 Yards erzielen bei durchschnittlich 6,9 Yards per Lauf. Daraus resultierten bisher 17 Touchdowns. Erworfen wurden durch Jackson 3.489 Yards mit 25 Touchdowns bei 6 Interceptions. Doch trotz dass er 3 Interceptions weniger als in der letzten Saison geworfen hat, gelangen ihm auch 9 Touchdowns weniger. Trotz seiner letztjährigen Auszeichnung, heißt es, dass seine Chancen in diesem Jahr gegen die Konkurrenten Baker Mayfield und Bryce Love nicht gerade sehr gut stehen.

  • Bryce Love (RB / Stanford)

Auch in diesem College Jahr zeigten einige talentierte Runningbacks was sie können. Es ist davon auszugehen, dass der nächste Draft wieder einmal eine starke Runningback-Klasse stellt. Saquon Barkley, Derrius Guice und Brandon Wimbush sind dabei nur einige von vielen potenziellen Draft-Kandidaten die auch in der NFL für Furore sorgen könnten. Bryce Love ist jedoch der Runningback der durch seine Big-Plays auf sich aufmerksam gemacht hat. In seinen ersten 7 Spielen erzielte er mindestens 147 Rushing Yards per Spiel. Gegen UCLA erzielte er sogar 263 Rushing Yards und in der Folgewoche gegen Arizona State unglaubliche 301 Rushing Yards. Insgesamt kommt Bryce Love auf 1.973 Rushing Yards und 17 Touchdowns. Der durchschnittliche Raumgewinn pro Lauf liegt bei gigantischen 8,3 Yards. Bryce Love ist bei Stanford der Nachfolger von Christian McCaffrey, der uns allen bekannt ist. Die Spielweise unterscheidet sich dennoch grundlegend. Wo Christian McCaffrey eher als Passempfänger unterwegs ist, ist Bryce Love eher für die Ballübernahme im Laufspiel bekannt. An Unterstützern scheint es Love zumindest nicht zu mangeln. Zuletzt hat sich niemand geringeres als Richard Sherman, ehemaliger Stanford Student, für Bryce Love als Heisman-Trophy-Gewinner ausgesprochen.

Twitter / @TN_Sooner

Hol' dir den täglichen NFL Newsletter!

Autor

Michael ist ein ausgewiesener Experte im Bereich Football mit Schwerpunkt auf Draft und College Football. Seit etwa 2009/2010 verfolgt er intensiv das Geschehen im Football und hat seine Leidenschaft für den Sport kontinuierlich ausgebaut.



Besonders fasziniert ist Michael von der Spielweise und Energie des legendären Ray Lewis, die ihn während des Super Bowl mit dem Stromausfall im Jahr 2013 in den Bann gezogen hat. Seitdem ist er ein großer Fan von starken Defensivleistungen.



Seit 2016/2017 ist Michael Teil des FootballR-Teams und hat zahlreiche Artikel für die Plattform verfasst. Sein erster Artikel wurde 2017 veröffentlicht, aber schon zuvor hat er sein Fachwissen und seine Begeisterung mit anderen geteilt.



Der Bereich College Football hat Michael von Anfang an begeistert. Seine Begeisterung für dieses Thema entfachte durch den NFL-Draft. Die aufregende Zeit des Drafts hat ihn von Anfang an fasziniert und er hat sich immer intensiver damit auseinandergesetzt. Er schaut Spiele, erstellt Scouting-Profile und verfolgt mit Spannung den Werdegang europäischer Talente im College-Sport.



Mit seinem umfangreichen Wissen und seiner Leidenschaft für Draft und College Football ist Michael Zengel ein Experte auf seinem Gebiet. Sein Engagement und seine Hingabe für den Sport machen ihn zu einer verlässlichen Quelle für Informationen und Analysen.



Lass dich von Michaels Fachkenntnissen und seiner Begeisterung für den Football mitreißen. Seine Expertise im Bereich Draft und College Football wird dich in die aufregende Welt des Footballs eintauchen lassen.

Für Dich

Editors Pick

Quarterback-Vertrag unterstreicht Entschlossenheit der Buccaneers zur Stabilität

Top Story

Am Donnerstag wurde Baltimore Ravens Quarterback Lamar Jackson zum NFL MVP 2023 gekrönt, und damit erhielt er diese prestigeträchtige Auszeichnung bereits zum zweiten Mal...

NFL News

Die Tampa Bay Buccaneers sind auf der Suche nach einem neuen Offensive Coordinator, und es scheint, als ob sie sich auf Kentucky Offensive Coordinator...

NFL News

Die Spannung steigt, da die Finalisten für den begehrten NFL MVP Award und alle anderen Awards bekannt gegeben wurden. Die herausragenden Leistungen von Lamar...

Top Story

In einem atemberaubenden Auftritt gewann Lamar Jackson sein erstes Playoff-Heimspiel, als die Baltimore Ravens die Houston Texans in der Divisional Round mit 34-10 besiegten....

Analyse

Während die Spannung in Baltimore steigt, bleibt die Frage im Raum: Kann Lamar Jackson die Ravens zum Super Bowl führen und damit seine eindrucksvolle...

NFL News

Quarterback Baker Mayfield führt Tampa Bay mit beeindruckendem Passspiel zum Sieg

Advertisement
×