Connect with us

Hi, what are you looking for?

Foto: imago images / ZUMA Wire

NFL

Carolina Panthers vermutlich mit Strafe gegen eigene Spieler

image_pdfimage_print

Gemäß Quellen von ESPN werden die Carolina Panthers wohl einige ihrer eigenen Spieler aufgrund Missachtungen gegen das Covid-19 Protokoll mit einer Geldstrafe von mindestens 10.000$ belangen.

Am Montag vor einer Woche meldeten die Panthers insgesamt acht Spieler für die Reserve/Covid-19 Liste. Darunter die Widereceiver D.J. Moore und Curtis Samuel, die Defensive Tackles Derrick Brown und Zach Kerr, der Linebacker Shaq Thompson, Tackle Greg Little, Punter Michael Palardy und Practice Squad Widereceiver Ishmael Hyman.

Einige der Spieler versammelten sich nach verschiedensten Berichten wohl außerhalb der Franchise-Anlagen. Die NFL und NFLPA Covid-19 Protokolle besagen jedoch, dass es Spielern untersagt ist, sich außerhalb der Einrichtungen oder von Teamreisen zu versammeln. Alle Parteien werden regelmäßig daran erinnert, dass Verstöße disziplinarisch belangt werden.

Die Carolina Panthers arbeiteten in der vergangenen Woche mit der NFL zusammen, um die Verbreitung des Virus zu verhindern und dennoch mit dem Training bis zum Spiel am Wochenende gegen die Denver Broncos fortzufahren. Schließlich konnten sechs der Spieler aus der entsprechenden Reserve-Liste wieder aktiviert werden. Moore und Kerr blieben jedoch weiterhin auf der Covid-19 Liste.

Mehr:  Jimmy Garoppolo könnte auch 2022 noch am Roster der 49ers sein

Nachdem die NFL bereits in den vergangenen Wochen die Las Vegas Raiders und auch die New Orleans Saints wegen Verstößen gegen die Covid-19 Protokolle belangt hat, könnte es nun auch die Carolina Panthers treffen. Sowohl die Franchise aus Las Vegas als auch die Franchise aus New Orleans wurden mit einer Geldstrafe von jeweils 500.000 US Dollar belegt. Darüber hinaus wurden ihnen die Draft-Picks der sechsten bzw. siebten Runde entzogen.

Auch die New England Patriots und die Tennessee Titans müssen aufgrund entsprechender Verfehlungen mit einer Geldstrafe von bis zu 350.000 US Dollar rechnen. Ein Verlust von Draft-Picks wird jedoch in diesen Fällen wohl nicht fällig.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Die NFL überprüft die Protokolle üblicherweise, wenn zwei oder mehr Spieler eines Teams auf die Reserve-/Covid-19 Liste gesetzt werden.

Mehr:  Nach bedenklichen Instagram Posts: Polizei bei Everson Griffen

Die Panthers sind nicht das erste Team, welches seine eigenen Spieler aufgrund von Missachtungen gegen die Protokolle bestraft. In der letzten Woche kündigte Broncos Headcoach Vic Fangio an, dass alle vier Quarterbacks aufgrund dessen bestraft werden, dass sie in den Broncos Einrichtungen keine Masken getragen haben. Der Verstoß gegen das Protokoll führte dazu, dass die Denver Broncos im Spiel gegen die Saints ohne legitimen Quarterback antreten mussten.

imago images / ZUMA Wire
Written By

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Das Thanksgiving-Spiel zwischen den Dallas Cowboys und den Las Vegas Raiders wurde nach Schätzungen von CBS Sports Public Relations von durchschnittlich 38,53 Millionen Zuschauern...

NFL

Raiders Tight End Darren Waller verletzte sich im zweiten Viertel gegen die Dallas Cowboys am Knie. Zeit bis zur Rückkehr noch ungewiss.

Editors Pick

Spielverschiebungen - Die NFL hat in Woche 13 der diesjährigen NFL Saison zwei Spiele verschoben. Von dieser Verschiebung betroffen sind unter anderem die Chiefs,...

NFL

Es istein Novum. Die Saints einigten sich mit Taysom Hill auf einen einzigartigen, hybriden Vertrag über vier Jahre. Was macht diesen Vertrag so besonders?

Editors Pick

Guess who is back! Cam Newtons erster Einsatz als Starting Quarterback seit seiner Rückkehr zu den Carolina Panthers könnte in Woche 11 erfolgen. Sollte...

NFL

Der ehemalige Headcoach der Las Vegas Raiders, Jon Gruden, verklagt die NFL und Commissioner Roger Goodell, weil angeblich seine E-Mails in einer “böswilligen und...

NFL

Es sollte eigentlich das Duell der beiden Top Running Backs sein, doch nicht nur Derrick Henry fällt verletzt aus. Die New Orleans Saints haben...

Advertisement
Werbung