>> Alles zum Super Bowl LV << | >> Playoff Turnierbaum 2021 <<

| Hurricanes unterliegen Lions

Werbung
image_pdfimage_print

Mit 16:42 (10:7/0:7/0:21/6:7) unterlagen die Kiel Baltic Hurricanes am Samstag im Spitzenspiel gegen die New Yorker Lions. 2.173 Zuschauer im Kilia Stadion boten beiden Teams eine lautstarke Kulisse und sahen ein Spiel, dass beide Teams stark begannen, doch am Ende wusste der amtierende German Bowl Champion seine Chancen besser zu nutzen.

„Braunschweig hat sich sehr gut auf uns eingestellt, hat gute Match Ups kreiert. Sie haben unsere Schwachstellen offengelegt und ausgenutzt“, musste Hurricanes Head Coach Stephen Parker nach dem Spiel eingestehen, „Es liegt einiges an Arbeit vor uns in den nächsten zwei Wochen.“

Zu Beginn des Spiels ging es hin und her. Die Hurricanes schlossen ihren ersten Angriff mit einem Fieldgoal von Paco Varol ab, doch die Gäste konnten antworten. Janos Knopf sorgte nach Pass von Braunschweigs Casey Therriault für den ersten Touchdown des Tages. Tom van Dujn, der den noch verletzten Tobias Goebel heute fehlerlos vertrat, kickte den Extrapunkt. Die Hurricanes holten sich die Führung allerdings noch einmal zurück, als Quarterback Blake Bolles den nächsten langen Drive schließlich selbst mit einem Lauf in die Endzone vollendete. Im zweiten Viertel mühten sich beide Angriffsreihen unter dem Druck der Defenses und sowohl Blake Bolles als auch Casey Therriault wurden ein paar Mal frühzeitig gestoppt. Philipp Knoth und Ryan Newell konnten Quarterback Sacks verbuchen. Auf Seiten der Lions brach Jacob Schridde mehrfach in der gesamten Partie durch die Kieler Offensive Line. Schließlich konnten die Lions durch einem Pass auf Niklas Römer in Führung gehen. Mit dem knappen 10:14 Zwischenstand ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause drehten die Lions dann auf und erzielten gleich drei Touchdowns. Auch in der Offense der Canes lief es nicht rund, zwar konnten die Gastgeber immer wieder Raumgewinn erzielen, allerdings ging es nicht nennenswert voran. Erst im Schlussviertel kamen die Hurricanes noch einmal zu Punkten. Mit einem Pass auf Jonas Brix arbeiteten die Kieler sich bis kurz vor die Braunschweiger Endzone. Schließlich konnte Tyler Davis den Ball zum Touchdown tragen. Der Schuss zum Extrapunkt prallt vom linken Pfosten ab. Bald darauf legten die Lions jedoch durch einen 19-Yard Lauf von David McCants noch einmal nach und Kicker van Dujn sorgte für den 16:42 Endstand aus Kieler Sicht.

Mit diesem Sieg stehen die New Yorker Lions nun weiterhin mit nur einer Niederlage aus nun acht Spielen an der Tabellenspitze der GFL Nord. Die Baltic Hurricanes liegen auf Platz zwei, den sie in zwei Wochen bei den Dresden Monarchs verteidigen müssen.

Kiel Baltic Hurricanes vs New Yorker Lions
16:42
(10:7/0:7/0:21/6:7)
1. Qtr
3:0 #44 Paco Varol, 19Yard Fieldgoal
3:7 #86 Janos Knopf, 7-Yard Pass #11 Casey Therriault. PAT #12 Tom Van Dujn
3:10 #11 Blake Bolles, 8-Yard Run. PAT #44 Paco Varol
2. Qtr
10:14 #84 Niklas Römer, 7-Yard Pass #11 Casey Therriault. PAT #12 Tom Van Dujn
3. Qtr
10:21 #9 Anthony Dable, Pass Therriault. PAT #12 Tom Van Dujn
10:28 #37 Max Merwarth, Lauf. PAT #12 Tom Van Dujn
10:35 #9 Anthony Dablé, 16-Yard Pass #11 Casey Therriault. PAT #12 Tom Van Dujn
4. Qtr
16:35 #3 Tyler Davis, 2-Yard Run. PAT failed, hits left Upright
16:42 #21 David McCants, 19-Yard Lauf. PAT #12 Tom Van Dujn

Related Posts

Kommentieren