fbpx
Tom Brady Patriots

All-in?! | Buccaneers sind bereit Tom Brady Kontrolle über den Roster zu geben All-in?!

Werbung
image_pdfimage_print

Die Tampa Bay Buccaneers wollen ihre Bemühungen rund um den bekanntesten Free Agent in diesem Jahr, Quarterback Tom Brady, nicht reduzieren. Sogar das Gegenteil scheint der Fall zu sein.

“(Die Buccaneers) wollen Tom Brady haben”, sagte Dianna Russini von ESPN unter Berufung auf ein Gespräch mit Teamvertretern. “Sie sind bereit, Tom Brady die Dinge zu geben, die er braucht, die er will. Und einige der Dinge, die Brady will sind Kontrolle über den Roster; er möchte Teil des Playbooks sein oder zumindest Entscheidungen über die Play-Calls treffen.”

Die Tampa Bay Times glaubt auch, dass die Buccaneers beim Quarterback der New England Patriots All-in gehen werden.

Jameis Winston hat die Offense von Tampa Bay angeführt, seit das Franchise ihn 2015 gedraftet hat. Aber Winston, der im Laufe seiner Karriere durchschnittlich 4.386 Yards, 27 Touchdowns und 20 Interceptions pro 16 Spiele geworfen hat, wird ebenfalls zum Free Agent werden.

Buccaneers Headcoach Bruce Arians sagte im Februar, das Team würde Winston für die Saison 2020 zurückbringen, sofern nicht ein überlegener Free-Agent Quarterback auftauche.

Tampa Bay hat, was für Brady einige der wichtigsten Punkte abhakt: Das Team verfügt über eines der besten Wide Receiver-Duos der NFL. Mike Evans fing 2019 zum sechsten Mal in Folge Pässe für mehr als 1.000 Yards, während Chris Godwin das Team bei Catches (86), Yards (1.333) und Touchdowns (neun) anführte.

Die Buccaneers erzielten 2019 im Durchschnitt 28,6 Punkte pro Spiel (Platz 3 in der Liga).

Brady, 42, warf für in der letzten Saison Pässe für 4.057 Yards, 24 Touchdowns bei lediglich acht Interceptions.

Foto: Andrew Campbell
Mehr:  Chiefs und Patrick Mahomes einigen sich auf Vertragsverlängerung um 10 Jahre
Werbung

Related Posts

Kommentieren