Folge FootballR

Hi, was suchst du?

} }
Kansas City Chiefs quarterback Patrick Mahomes
Foto: imago images / Icon SMI

NFL

Andy Reid: Patrick Mahomes hätte eventuell zurückkehren können

Lesezeit: 4 min

Am Montag teilte Andy Reid in den US-Medien mit, dass er nicht weiß, ob Patrick Mahomes das Concussion-Protokoll rechtzeitig besteht, um im AFC Championship Spiel am Sonntag auflaufen zu können. Gleichzeitig deutete der Chiefs Headcoach jedoch darauf hin, dass Mahomes sich noch während des letzten Spiels gut genug fühlte und eventuell zurückkommen hätte können.

Superstar Patrick Mahomes musste im Divisional-Round Spiel, am Sonntag, gegen die Cleveland Browns einen harten Hit hinnehmen. Im Anschluss erging es ihm sichtlich schlecht. Der Gesichtsausdruck und die Körperreaktionen deuteten darauf hin, dass er kurz das Bewusstsein verloren hat. Nach einer kurzen Behandlung im Medizinzelt an der Seitenlinie, verließ Mahomes das Spielgeschehen. Dabei rannte er durch den Tunnel des Arrowhead Stadiums in Richtung Umkleidekabine der Chiefs.

 

In einem ESPN-Bericht wird Reid weiter zitiert: “Es gab eine Chance, dass Patrick in dem Spiel zurückkommt. Sie haben gesehen, wie er den Tunnel hinaufgerannt ist. Als er an diesem Punkt ankam, fühlte er sich ziemlich gut. Aber es gibt ein bestimmtes Protokoll, das sie befolgen müssen und das dem Trainer, dem Spieler und dem Arzt die Entscheidung nimmt.”

Star-Quarterback Mahomes kam letztendlich nicht wieder zurück und musste sich dem Concussion-Protokoll unterziehen. Ersetzt wurde er von Chad Henne, der die Chiefs zu einem 22-17 Sieg gegen die Browns führte.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Am kommenden Sonntag treffen die Kansas City Chiefs im Spiel um den AFC Titel auf die Buffalo Bills, welche bisher eine dominante Saison spielen. Andy Reid wird auch für den Sonntag einen Plan haben, um sein Team zu einem Sieg und damit in den Superbowl zu führen. Ob mit Patrick Mahomes oder mit Chad Henne als Starter.

Der ESPN-Bericht gibt Reid diesbezüglich wie folgt wieder: “Aufgrund des Protokolls ist es vom Coaching-Standpunkt aus einfach. Sie müssen nicht darüber nachdenken. Sie müssen nur nach vorne schauen und sicherstellen, dass sie eine Antwort haben, wenn er [Mahomes] da ist und eine Antwort, wenn er [Mahomes] nicht da ist. Ich kann es ihnen aus medizinischer Sicht nicht sagen. Das weiß ich nicht. Das ist ihre [NFL] Entscheidung und ich folge ihr einfach.”

Sean McDermott, Headcoach der Buffalo Bills, äußerte sich am Montag dazu und sagte unter anderem, dass sein Team “sich auf beide Quarterbacks vorbereiten muss”. Dabei verweist er zwar auf den großen Respekt vor Patrick Mahomes und seine Spielweise, sagt aber auch, dass man das System von Reid nie unterschätzen darf. So hätte man gesehen wie Chad Henne das Spiel souverän meisterte und die Chiefs ohnehin eine Vielzahl von “Waffen” haben.

Foto: imago images / Icon SMI
Autor

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Fantasy

Die NFL-Saison rückt immer näher, und es ist an der Zeit, sich die Kandidaten anzusehen, die bereit sind, um NFL & Fantasy Stars zu...

Fantasy

Die neue NFL Regular Season ist nicht mehr sonderlich weit entfernt und es wird Zeit um erste Bold Predictions für die Saison 2022 abzugeben....

Fantasy

Die neue NFL Regular Season ist nicht mehr sonderlich weit entfernt und es wird Zeit um erste Bold Predictions für die Saison 2022 abzugeben....

NFL

Es ist logisch, dass die Bills als Favorit auf den Gewinn des Super Bowl LVII gelten. Sie waren nur Sekunden davon entfernt, Kansas City...

NFL

Nach dem Gewinn des Münzwurfs in der Overtime des AFC Championship Games ging man davon aus, dass die Chiefs wie in der Vorwoche das...

NFL

Die Kansas City Chiefs und Left Tackle Orlando Brown werden sich vor der Deadline am heutigen Freitag nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Das...

NFL

Wide Receiver Tyreek Hill von den Miami Dolphins sagte, er habe Morddrohungen erhalten, nachdem er gesagt hatte, sein neuer Quarterback Tua Tagovailoa sei ein...

Advertisement