Connect with us

Hi, what are you looking for?

Bill Belichick
Foto: WEBN-TV

NFL

Patriots lassen CB ziehen und holen erneut Oliner

image_pdfimage_print

Nachdem die Patriots erst vor wenigen Tagen zwei mal auf dem “Trademarkt” zugeschlagen haben, legte das Team von Bill Belichick nochmal nach.

Demnach bestätigten Quellen gegenüber ESPN, dass die New England Patriots mit Duke Dawson ein Cornerback in Richtung Denver Broncos verlässt. Zusätzlich zum ehemaligen Zweitrundenpick 2018 erhalten die Broncos von den Patriots noch den Siebtrundenpick in 2020. Im Gegenzug wandert der Sechstrundenpick 2020 von den Broncos zu den Patriots. Die Informationen stammen aus Quellen von ESPN`s Adam Schefter nachdem der Trade als erstes durch NFL Network bekannt gemacht wurde.

Mit Dawson geben die Patriots einen Spieler ab, von dem sie 2018 noch sehr überzeugt waren und gar explizit auf den Pick 56. Overall upgetradet haben. Doch der junge Cornerback konnte in seiner Rookie Season keinen Einsatz für die Patriots verbuchen und landete nach einer Kniesehnenverletzung auf der Injured Reserved List. Von der Verletzung zurückgekehrt ist Dawson Mitte November. Den Durchbruch in den 46-Mann Spielkader schaffte er nie. Mit dem 5’10” großen und 198lbs schweren Duke Dawson verlässt die Patriots ein Spieler auf einer Position, die in der Tiefe bestens besetzt ist.

Mehr:  ProSieben MAXX Programm - Diese NFL Spiele erwarten dich am 13. Spieltag

Die Denver Broncos stärken ihre Secondary mit einem jungen Cornerback der sein Talent im College für Florida angedeutet hat. In 48 College Spielen für Florida verbuchte Dawson 82 Tackles, 6 Interceptions und 23 verteidigte Pässe. Bereits im NFL-Draft 2018 hatten die Broncos Dawson weit oben auf ihrem Zettel, entschieden sich jedoch am Ende mit dem 40 Pick Overall in Draftrunde zwei für Widereceiver Courtland Sutton.

In einer anderen Deal tradeten Die New England Patriots für den Center Russell Bodine von den Buffalo Bills. Im Gegenzug erhalten die Bills einen Sechstrundenpick in 2020. Genau den Pick, den die Patriots zuvor im Deal mit den Denver Broncos erhalten haben.

Mit dem ehemaligen Viertrundenpick aus 2014 holen die Patriots in nur wenigen Tagen den dritten Spieler für die Offensive Line. In Buffalo hatte Bodine keine Zukunft mehr nachdem er, insbesondere nach dem Trade für Ryan Bates, im Depth Chart immer weiter nach unten rutschte.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Die Patriots hingegen suchten auf der Center Position nach Alternativen nachdem der eigentliche Starter David Andrews mit der Diagnose auf Blutgerinsel in der Lunge wohl die komplette Saison ausfällt. Die Rolle als Starter übernimmt wohl vorerst der bisherige Backup Center Ted Karras. Karras stieß in der Sechstenrunde des NFL-Drafts 2016 zu den Patriots und konnte bisher in fünf NFL Spielen Erfahrung sammeln. Mit Bodine holen die Patriots nochmal eine erfahrene Alternative für die zentrale Position in der Offensive Line. Russell Bodine startete in 74 NFL Spielen von 2014 bis 2017 für die Cincinnati Bengals und die Buffalo Bills.

Mehr:  Saison der Seahawks nach erneuter Niederlage defacto vorbei

Foto: WEBN-TV
Written By

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Bill Belichick gilt seit mehr als zwei Jahrzehnten als einer der besten, wenn nicht der beste Trainer der NFL und wurde in dieser Zeit...

News

Die und der dreimalige Pro Bowl Wide Receiver Odell Beckham Jr. haben sich am Freitag darauf geeinigt, getrennte Wege zu gehen und seine Zeit...

NFL

Die haben Quarterback Cam Newton am Tag der Roster Cuts entlassen und Rookie Mac Jones zu ihrem neuen Starter ernannt. Newton hat 15 Spiele...

NFL

Die stehen kurz vor dem Abschluss eines Deals, der Rookie Cornerback Shaun Wade zu den schickt, wie Ian Rapoport vom NFL Network berichtet. Foto:...

NFL

Die traden Running Back Sony Michel zu den und erhalten im Gegenzug zwei Draft Picks. New England wird einen Fünftrunden-Pick und einen Sechstrunden-Pick im...

NFL

Mac Jones hat die Chance, sich in der Quarterback-Competition der zu behaupten. “Das ist es”, sagte Headcoach Bill Belichick am Dienstag auf die Frage,...

Editors Pick

Die Stars auf den Skill-Positionen sind zwar der Motor des Fantasy-Footballs, aber die Offensive Line ist die treibende Kraft hinter den meisten Siegen. Während...

Werbung