Gareon Conley

| Raiders’ Conley verklagt jene Frau, die behauptete, er habe sie vergewaltigt

image_pdfimage_print

Der Oakland Raiders Cornerback Gareon Conley hat eine Gegenklage gegen jene Frau eingereicht, die letztes Jahr behauptete, dass er sie vergewaltigt habe. Conley behauptet in seiner Klage, dass ihn die Untersuchung und die Klage “Millionen Dollar” und Endorsement-Deals gekostet habe.

Conley rutschte im NFL Draft 2017 zurück bis auf Platz 24, nachdem die Frau sagte, dass er sie vergewaltigt habe. Der Cornerback wurde als Top 10 Pick angesehen, bevor sein Name in einem Polizeibericht in der Woche des Drafts auftauchte.

Eine Grand Jury wies den Fall im Juli letzten Jahres ohne Anklage ab. Am 6. April reichte die Frau jedoch eine Zivilklage ein und sagte, dass sie bei ihrer Begegnung mit Conley “schwere physische, psychische und emotionale Verletzungen erlitten” habe.

Conleys Klage beinhaltet unter Anderem, dass die Frau “die Strafverfolgung gegen Conley mit Bosheit eingeleitet und fortgesetzt hat … weil sie verärgert war, dass Conley sich geweigert hatte, Sex mit ihr zu haben.”

Der Cornerback verlangt einen Schadenersatz von mindestens 25.000$.

Foto: Raiders / Twitter
Mehr:  Browns und Chubb einigen sich auf 3 Jahresvertrag

Related Posts

Kommentieren