Connect with us

Hi, what are you looking for?

December 23, 2018 - Seattle, WA, USA - Seattle Seahawks quarterback Russell Wilson, left, and Kansas City Chiefs quarte
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

eSports

Fantasy Football – Darum könnte Russell Wilson das Jahr als bester QB beenden

Benutze die Tasten ← → zum Navigieren
Lesezeit: 9 min

In einem der größten Trades der NFL-Geschichte haben die Denver Broncos Russell Wilson von den Seattle Seahawks erworben. Er wird der erste Quarterback sein, der für ein Team startet, welches er im Super Bowl besiegt hat. Denver hat nun den Quarterback, den es seit dem Rücktritt von Peyton Manning im Jahr 2015 gesucht hat. In den folgenden Jahren haben die Broncos 11 verschiedene Starting Quarterbacks eingesetzt, was die meisten in der NFL in dieser Zeitspanne sind.

In Denver sind für Wilson alle Möglichkeiten offen. Dank Courtland Sutton, Jerry Jeudy und einer Fülle anderer offensiver Spielmacher könnte dies die beste statistische Saison seiner Karriere werden.

Denver Broncos quarterback Peyton Manning savors his second Lombardi trophy at Super Bowl 50 at Levi s Stadium in Santa

Foto: IMAGO / UPI Photo

Was genau kann Wilson über das hinaus erreichen, was er in seinen historischen ersten 10 Seasons nicht bereits erreicht hat? Wilson wurde in 10 Saisons in neun Pro Bowls gewählt, mehr als Peyton Manning (acht) und Johnny Unitas (acht). Nach 10 Seasons hat er 292 TD-Pässe geworfen, die zweitmeisten aller Zeiten hinter Peyton Manning (306) und einen mehr als der drittplatzierte Dan Marino. Wilson hat in seiner Karriere durchschnittlich 19,9 Fantasypunkte pro Spiel erzielt.

Dennoch ist Wilson immer noch ein kleiner Rohdiamant, der in einem Umfeld gedeiht, das dem Erfolg nicht gerade förderlich ist. Pete Carroll und die Seahawks waren schon immer in eine Offense verliebt, bei der der Lauf im Vordergrund steht. Obwohl Wilson die meiste Zeit seiner Karriere eine durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Passquote hatte, blühte er auf. In sechs seiner 10 Seasons bei den Seahawks gehörte das Team zu den sechs besten der Liga, was die Laufquote angeht. Während Wilsons Zeit in Seattle liefen die Seahawks bei knapp 46% ihrer Spielzüge. Nur die Baltimore Ravens liefen noch häufiger.

Seit 2016 haben die Broncos mit ihrem Quarterback zu kämpfen, während Wilson bei den Completions (1.956) auf dem achten, bei den Passing Yards (23.085) auf dem sechsten und bei den Touchdowns (186) auf dem dritten Platz rangiert – und das bei einer Seattle-Offense, die in diesem Zeitraum bei den gesamten Passversuchen (3.124) auf Platz 31 lag.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung
Foto: IMAGO / UPI Photo
Foto: Keith Allison
Benutze die Tasten ← → zum Navigieren

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha 3 × = 6

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

eSports

Wir wissen, dass keine zwei Fantasy Ligen gleich sind. Ranglisten, Drafts, Sleepers und Busts für diese Saison plus hilfreiche Infos und Tipps.

NFL

Der Linebacker der Baltimore Ravens, Jaylon Ferguson, starb an den Auswirkungen von Fentanyl und Kokain, wie die Gerichtsmediziner am Freitag mitteilten. Ein Sprecher des...

Bezahlter Inhalt

Mache dir selbst das beste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten und nimm an der XXL West Coast Tour im Dezember 2022 teil. Achtung aktuell sind nur...

NFL

In unserer Serie "NFL Regeln verständlich erklärt" zeigen wir dir während der Offseason immer wieder einzelne Regeln der Liga. Diesmal geht es um Defenseless...

eSports

Viele Fantasy Football Fans legen großen Wert darauf, herauszufinden, welche NFL Spieler einen großen Schritt in ihrer Entwicklung machen und zu Fantasy-Stars werden können....

NFL

Adrian Peterson und Le’Veon Bell werden im Boxring gegeneinander antreten. Die beiden Running Backs haben Verträge für einen Schaukampf im Schwergewicht unterzeichnet, der am...

NFL

Der Washington Commanders Wide Receiver Terry McLaurin unterzeichnet eine Vertragsverlängerung über 3 Jahre, die bis zu 71 Millionen Dollar wert ist. Das berichten Quellen...

Advertisement
Werbung