European Chasers – Ein Highlight folgt dem Nächsten

Navigation: Startseite » Football News » College » European Chasers – Ein Highlight folgt dem Nächsten

Tag 6 – Ein weiteres Highlight der Tour

An Tag 6 stand ein weiteres Highlight der diesjährigen Tour an. Die Reisegruppe durfte einem der Titelfavoriten auf die College-Football Meisterschaft 2018 einen Besuch abstatten. Den Georgia Bulldogs. Schon im letzten Jahr standen die Bulldogs im Finale um die College Meisterschaft und mussten sich in letzter Minute der Alabama Crimson Tide geschlagen geben. Für die neue Saison gelten sie als einer der heißesten Kandidaten, nicht zuletzt auch durch das starke Recruiting in der Pre-Season.

Die Tour durch die Hallen der Georgia Bulldogs war für die Jungs also eine einzigartige Möglichkeit hinter die Kulissen eines der Top-Colleges zu werfen und die grandiosen örtlichen Gegebenheiten zu bestaunen. Für einige der Spieler wird dieser Besuch vermutlich unvergessen bleiben, denn sie hatten sogar die Chance auf ein privates Workout mit einem Teil des Coaching Staffs der Bulldogs.

Das Telefon steht weiter nicht still

Während des Camp-freien Tags erhielten einige der jungen Footballer weitere Interessensbekundungen von D1 Colleges. So erhielt Sylvain Yondjouen von den Brussels Black Angels ein Offer der UMass Minuteman, dem Footballteam der University of Massachusetts. Es ist bereits das dritte D1 College, dass sein Interesse an dem talentierten Defensive End bekundet.

Auch unser deutscher Offensive Guard Kariem Al Soufi von der U19 der Paderborn Dolphins konnte sich über ein weiteres Offer freuen. So bekundete auch die Towson University ihr Interesse an Kariem.

Erstes mündliches Commitment der Tour

Doch es stehen noch weitere große News aus. Im letzten Update haben wir bereits über die persönliche Einladung der University of Buffalo und den darauffolgenden spontan Trip von Fabian Weitz berichtet. Noch in Buffalo sorgte Fabian dann auch für das erste mündliche Commitment der Tour. Der junge Linebacker war zuletzt bei der U19 der Cologne Crocodiles zuhause und gilt als einer der am härtesten arbeitenden Athleten der diesjährigen PPI-Tour.  Mit der Zusage von Fabian würden die Buffalo Bulls einen Spieler mit einem unglaublichen Willen und Kampfgeist für sich gewinnen können. Besonders Fabian`s Arbeitseinstellung und schnelle Reflexe scheinen Buffalo Headcoach Lance Leipold imponiert zu haben. Wir bleiben dran und halten euch weiter Up-to-Date was die Erfolgsgeschichte von Fabian Weitz angeht. 🙂

Tag 7 und 8 – Das Mega-Camp

Mit dem Kennesaw State Mega Camp in Georgia stand am 6. Juni das größte Camp der diesjährigen Tour an. Bei verdammt heißen 32 Grad bewiesen sich unsere europäischen Talente vor Verantwortlichen von bis zu 33 Division 1 Colleges, darunter auch neun Power-5 Schulen. Das Camp gehört zu einer Art Must-Visit-Camp in den USA und immer mehr als gut besucht. So war es auch nicht verwunderlich, dass es unsere Jungs mit einigen der besten Nachwuchsspielern der USA zu tun bekamen. Es bleibt abzuwarten wie viel Aufmerksamkeit die Teilnehmer der Dreamchasers Tour auf sich ziehen konnten.

Besuch im Land der Alligatoren

Im Anschluss erhielten drei Teilnehmer eine Einladung der Florida Gators. Zu den Auserwählten gehörten Kariem Al Soufi und Martin Veinberg, welche bereits eine offizielle Interessensbekundung der Florida Gators erhalten haben. Aber auch Alexander Ehrensberger durfte sich über eine Einladung in die Sportstätte der Gators freuen. Doch was macht man, wenn man sich im Land der großen Entfernungen zum Zeitpunkt der Einladung an einem ganz anderen Ort befindet?
Ganz einfach, man steigt mal eben in das Auto und fährt 7 Stunden zurück nach Gainesville.

Dort angekommen, kamen überwältigende Eindrücke auf die drei Jungs aus Europa zu. Das College, die Trainingsstätten und das Stadion ist in mehr als nur imposant. Alexander hatte sogar die Chance auf ein ganz persönliches Workout mit dem Defensive Coaching Staff der Gators, eine einmalige Möglichkeit.

Während der Tour durch die Anlagen, ließ jedoch eine weitere überraschende Nachricht aufhorchen und machte klar, dass das Interesse des Top Colleges der Florida Gators alles andere als nur beiläufig ist. Denn die Coaches verkündeten, dass sie sich extra einen Flieger chartern werden, um im nächsten Camp nochmal ein genaueres Auge auf die drei Jungs und alle anderen mitgereisten Talente zu werfen. Es ist also mittlerweile auch in der SEC angekommen, dass man sich die Workouts der Talente aus Europa nicht entgehen lassen sollte. Für uns Europäer klingt der ganze Zeitaufwand und vorallem wirtschaftliche Aufwand völlig unrealistisch. In der Welt des College Footballs ist es jedoch üblich jeglichen Scouting-Aufwand bei der Suche nach den besten Talenten zu betreiben, auch wenn er noch so groß ist. Der extra arrangierte Camp-Besuch des Gators Coaching Staff zeigt jedoch noch einmal mehr, welchen vielversprechenden Eindruck unsere Athleten auf die fachkundigen Coaches und Scouts machen.

Ein Tag der Erholung

Während ein Teil der Gruppe sich also auf den Weg nach Gainesville ins Land der Alligatoren machte, machte sich der andere Teil wieder auf den Weg nach Virginia. Jedoch nicht ohne einen Zwischenstopp bei der University of North Carolina einzulegen. Zur Überraschung erhielten die Spieler vollen Zugang zu den Rehabilitierungseinrichtungen der North Carolina Tar-Heels. Somit also beste Voraussetzungen sich von den bisherigen Camps zu erholen.

Tag 9 – Zurück in Virginia

Zurück in Virginia nahmen unsere Tourteilnehmer an dem Camp der University of Virginia teil. Dieses Camp war kein fester Bestandteil der Tour, sondern erfolgte auf eine spontane Einladung der UVA. Dann ging es mal wieder ganz schnell. Bereits nach den ersten Einheiten bekundete die University of Virginia ihr Interesse an dem zuletzt hinzugestoßenen Teilnehmer, dem dänischen Defensive Lineman Emil Bo Andersen. Emil lies es sich nicht zweimal sagen und sprach nach dem Camp sogleich seinerseits das Commitment aus. Vorbereiten möchte sich Emil jedoch erst ein Jahr in England, bei der Elite Bristol Academy PRIDE. Ob Emil tatsächlich ab 2019 teil der Virginia Cavaliers wird, lassen wir euch natürlich in den nächsten Wochen und Monaten wissen.

Im Rahmen des ungeplanten Camps kam es dann auch zu einem DER Momente der diesjährigen Dreamchasers Tour. Denn die UVA verhalf unserem deutschen Quarterback Luke Wentz dabei Geschichte zu schreiben. Nach unseren Informationen ist Luke nun der erste europäische Quarterback der ein Offer und damit eine Interessensbekundung eines Division 1 Colleges erhalten hat, ohne Highschool Erfahrungen vorweisen zu können. Ein Novum im europäischen Football! Möglicherweise erleben wir hier den Startschuss für eine neue Betrachtungsweise des europäischen Footballs in den USA.
Mehr hierzu könnt ihr in unserem Sonderartikel “European Chasers – Luke Wentz schreibt Geschichte” lesen.

Doch Luke Wentz und Emil Bo Andersen sind nicht die einzigen, die sich über Interesse der UVA freuen dürfen. Auch Kariem Al Soufi, Martin Veinberg und Sylvain Yondjouen zählten zu den Auserwählten. Damit ist die UVA an gleich 5 Spielern aus Europa interessiert.

Mit guten News geht es also in den Endspurt der diesjährigen Tour. Doch zunächst steht für die talentierten Jugendlichen ein wohlverdienter Strandtag an. Wir wünschen viel Spaß an dem freien Tag und weiterhin viel Erfolg.

 

– Auf weitere Dominante Auftritte –

 

Weitere Artikel aus der Reihe:

European Chasers – Die neue FootballR Artikelreihe

European Chasers: Fabian Weitz / LB / Deutschland

European Chasers – Die ersten Camps hatten es in sich

European Chasers: Alexander Honig / QB / Deutschland

European Chasers: Demierro Promes / DB / Niederlande

Pixabay

Kommentieren

Privatsphäre verwalten BETA

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

PHPSESSID, __cfduid, _ga, _gid, advanced_ads_page_impressions, advanced_ads_pro_visitor_referrer, bp-activity-oldestpage, catAccCookies, gdpr[allowed_cookies], gdpr[consent_types], trc_cookie_storage, wfwaf-authcookie-899a1cdb7f7fc036ed9f3b9b0e83da70, wordpress_test_cookie

Statistik

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

_ga

Willst du deinen Account wirklich löschen?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?