Folge FootballR

Hi, was suchst du?

} }

College

European Chasers – Final Days

Lesezeit: 5 min

Die Dreamchasers Tour von Premier Players International ist bereits seit einigen Wochen vorbei. Die Jungs sind bereits wieder zu Hause angekommen und vorerst zurück in ihrem Alltag. Dennoch möchten wir euch auch die letzten Tage der Tour nicht vorenthalten.

So liefen die letzten Tage der offiziellen Tour:

Tag 10 – Beach Day

Am 10ten Tag haben sich die Tourteilnehmer einem wohlverdienten Strandtag gewidmet. Während die ursprüngliche Planung einen Tag am Myrtle Beach in South Carolina enthalten hatte, wurde durch das kurzfristig eingeschobene Camp in Virginia spontan umgeplant und ein freier Tag am Virginia Beach eingelegt. Es hieß also Kraft tanken für das letzte Camp an Tag 11.

Tag 11 – Camp / Old Dominion University

Am Camp der Old Dominion University trafen die Tourteilnehmer dann u.a. auf die Coaches der Florida Gators, welche extra für die europäischen Talente spontan vorbei schauten. Das hört sich jedoch kleiner an als es eigentlich war. Denn der Gators Staff hatte den Besuch vorher nicht geplant und extra ein Privatjet gemietet um die vielversprechenden Talente nicht zu verpassen. Das Interesse der Coaches für die europäischen Talente, wurde natürlich insbesondere durch den finischen OT Martin Veinberg und den deutschen OG Kariem al Soufi geweckt, welche bereits zu einem persönlichen Besuch in Florida eingeladen waren und im Anschluss ein Offer ausgesprochen bekamen. Mehr dazu: Besuch im Land der Alligatoren.

Auch am 11ten Tag gelang es einigen jungen Sportlern Angebote bzw. Interessensbekundungen abzugreifen. So erhielten sowohl der schwedische O-Liner Max Lövblad als auch der deutsche Defensive End Alexander Ehrensberger ihr erstes Angebot. Beide konnten die Old Dominion University (ODU) überzeugen ihnen ein Offer auszusprechen. Doch auch Martin Veinberg und Sylvain Yondjouen konnten bei der ODU punkten und erhielten ihr jeweils fünftes Offer.

Tag 12 – Final Day

Am letzten offiziellen Tag der Tour stand ein Besuch der Temple Universität an. Eigentlich war geplant bereits am zweiten Reisetag das Camp der Temple University zu besuchen. Doch da das Camp bei Rutgers etwas länger dauerte als geplant, konnte man leider am Camp der Temple University nicht mehr teilnehmen. Dennoch nutzte der Headcoach Geoff Collins die Chance gleich drei europäischen Talenten persönlich ein Offer zu unterbreiten. Wieder einmal gehörten Martin Veinberg und Sylvain Youndjouen zu den Auserwählten. Doch auch der junge deutsche Quarterback Luke Wentz konnte sein zweites Offer einfahren. Damit setzt er weiter Maßstäbe auf der Position des Spielmachers für den europäischen Junioren Football.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Neben den persönlichen Interessensbekundungen erhielt auch der schwedische O-liner Anton Oskarsson ein weiteres Angebot. So erfuhr er telefonisch vom Offer der Ohio University.

Das war die Dreamchasers Tour 2018

Damit endete die offizielle Dreamchasers Tour 2018 von Premier Players International und Founder Brandon Collier wieder einmal äußerst erfolgreich. Das Interesse an europäischen Talenten steigt stetig an und man hat mittlerweile das Interesse der Top-Colleges geweckt. Sogar auf der Schlüsselposition schlecht hin, dem Quarterback, sind europäische Talente seit der diesjährigen Tour im Blickfeld der Division 1 Colleges. Damit stoßen die diesjährigen Tourteilnehmer nicht nur für sich persönlich neue Türen auf, sondern auch für alle Talente die noch folgen werden.

Doch das Ende der Tour ist noch lange nicht das Ende der Recruitingphase. Viele Colleges lassen sich bei der Auswahl ihrer Rekruten Zeit, um sicherzustellen, dass die Spieler auch wirklich ins Team passen und diesem sportlich aber auch persönlich weiterhelfen können. Von nun an stehen also vorzugsweise Videoanalysen und Gespräche auf der Tagesordnung der Colleges. Wir sind uns sicher, das Ende ist noch fern und alle Chancen sind weiterhin offen. Daher wünschen wir allen jungen europäischen Talenten weiterhin viel Glück und Erfolg.

! Belohnt euch für eure Arbeit & Take what you deserve !

Weitere Artikel aus der Reihe:

European Chasers – Die neue FootballR Artikelreihe

Advertisement. Scroll to continue reading.

European Chasers – Die ersten Camps hatten es in sich

European Chasers – Luke Wentz schreibt Geschichte

European Chasers – Ein Highlight folgt dem Nächsten

European Chasers: Emil Bo Andersen / DE / Dänemark

Pixabay / Keith JJ
Autor

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Im gestrigen “Showdown” zwischen den Clemson Tigers und den Notre Dame Fighting Irish setzten sich die Tigers mit einem klaren Ergebnis von 34-10 durch....

College

Heute Nacht heißt es im College Football Dritter gegen Zweiter. Zumindest anhand des derzeitigen College Football Power Rankings (‘ESPN’). Um 22 Uhr (CET) treffen...

College

In Kooperation mit ran überträgt ProSieben MAXX in diesem Jahr einige ausgewählte College Spiele im deutschen Free TV. Ab Samstag den 31. August 2019...

College

Jairo Faverus gehört ohne Frage zu den talentiertesten Cornerbacks die Europa derzeit im Jugendbereich zu bieten hat. Jairo stammt aus Amsterdam und spielte bis...

College

Joshua Orugboh / DL / England: Southwest Minnesota State University (Commited) Liridon Mujezinovic / OT / Niederlande: Temple University (Commited) Richard Agyekum / CB /...

College

Auch 2019 bringt Brandon Collier mit Premier Players International europäische Talente in die USA, um deren Traum vom College Football real werden zu lassen....

College

Gleichzeitig mit dem talentierten deutschen Quarterback Luke Wentz unterschreibt auch ein weiterer talentierter Deutscher am ‘Signing Day’. Offensive Guard Kariem Al Soufi folgt Luke...

Advertisement