fbpx
Derek Carr Oakland Raiders

| Derek Carr über Khalil Mack Trade: “Das wollte keiner!”

Werbung
image_pdfimage_print

Es sieht nicht so aus, als ob der Oakland Raiders Quarterback Derek Carr in naher Zukunft den Khalil Mack Trade verkraften wird.

In einem der überraschendsten Trades der letzten Jahre schickten die Raiders Mack für unter anderem zwei Erstrunden Picks zu den Chicago Bears. Mack erhielt dort prompt eine Verlängerung um sechs Jahre für 141 Millionen Dollar wovon 90 Millionen Dollar garantiert sind.

Carr, der seinen Unmut über den Trade getwittert hatte, gab am Montag weitere Kommentare dazu ab.

“Das wollte keiner – ich denke, das ist klar. Aber es ist, was es ist – es ist ein Teil des Geschäfts”, sagte Carr gegenüber ESPN.

“Es ist eines dieser Dinge, die passieren. Der schwierigste Teil für mich ist natürlich, dass man einen guten Footballspieler verliert, aber er ist auch mein Bruder, Mann. Er ist einer meiner besten Freunde. Ich denke, der schwierigste Teil ist, dass ich meinen Freund nicht jeden Tag sehen werde. ”

Carr sagte, dass sein anfänglicher Unmut über den Trade nachgelassen habe, gab aber zu, dass es immer noch eine schwierige Zeit für ihn selbst und seine Teamkollegen sei.

“Dass wir an diesem Tag frei hatten machte es schwieriger, denn so musste ich den ganzen Tag darüber nachdenken… Der Coach sprach mit dem Team, sagte, was er sagte und lud jeden ein, mit ihm zu reden… Er verstand, dass ihm viele von uns nahe standen”, sagte Carr.

Mack ist einer der besten Spieler an seiner Position, er wurde 2016 zum Defensivspieler des Jahres ernannt und hat in den letzten vier Seasons kein Spiel mehr verpasst. Wenn die Raiders 2018 erneut Probleme haben, werden dies viele wahrscheinlich auf den Mack Trade zurückführen.

Foto: Keith Allison
Lass' dir den Artikel vorlesen (BETA):
Voiced by Amazon Polly
Mehr:  NFL Mock Draft 2020: Alle Picks der 1st Round
Werbung

Related Posts

Kommentieren