Ehemaliger NFLer benötigt Nierentransplantation

Der Pass-Rusher Armonty Bryant wurde im April 2018 von den Oakland Raiders unter Vertrag genommen. Zwei Monate später zog er sich aus der NFL zurück.

Die abrupte Entscheidung traf er nachdem bei ihm eine segmentale Glomerulosklerose diagnostiziert wurde, eine Erkrankung, die eine Dialyse erfordert. Nun hat diese Krankheit zur Folge, dass der ehemalige Profi auf eine Nierentransplantation wartet.

“Ich hatte kleine Rückenprobleme, aber das war es auch schon. Ich hätte nie gedacht, dass dies meine Karriere grundsätzlich beenden könnte.”

Bryant wurde 2013 von den Cleveland Browns gedraftet und verbrachte drei Jahre im Team, bevor er entlassen und anschließend von den Detroit Lions unter Vertrag genommen wurde. Er wurde 2017 von Detroit entlassen und unterzeichnete im nächsten Frühjahr bei den Raiders. Bei seiner Unterzeichnung in Oakland entdeckten die Teamärzte erhöhte Kaliumwerte in seinen Testergebnissen und befahlen ihm, in eine Notaufnahme zu gehen.

Sein Blutdruck lag bei fast 200 und er musste Blutdruckmedikamente nehmen. Die Ärzte sagten ihm, er könne kein Football mehr spielen und müsse mit der Behandlung beginnen. Die Behandlung erfordert, dass er alle vier Stunden an der Dialyse hängt.

“Wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich mich nicht selbst. Ich sehe einen Kranken. Ich sehe einen Schlauch aus meinem Bauch. Ich sehe nicht Armonty Bryant”, sagte er.

Er verbringt aktuell viel Zeit damit, in seinem Schlafzimmer behandelt zu werden.

“Ich brauche eine Niere. Und ich möchte, dass die Leute wissen, dass Sie nicht für mich passen muss, um eine Niere zu spenden”, sagte er.