fbpx
Washington Redskins Protest Hymne

| Keine Änderung der Regeln in Bezug auf die Hymne erwartet

Werbung
image_pdfimage_print

Man geht nicht davon aus, dass die NFL Teambesitzer in der kommenden Woche über eine Änderung der Liga-Politik in Bezug auf die Nationalhymne abstimmen werden.

Obwohl das Verhalten der Spieler während der Nationalhymne ein heißes Thema war, nachdem die Proteste der Spieler im Jahr 2017 zugenommen haben, werden die Besitzer bei dem Treffen stattdessen die Plattform für soziale Gerechtigkeit im Allgemeinen diskutieren.

Und der frisch von den New Orleans Saints gesignte Linebacker Demario Davis erwartet, dass diese Diskussion dazu beitragen wird, die Anzahl der Spielerproteste in der nächsten Saison zu reduzieren.

“Die Liga hat entscheidend dazu beigetragen, dass wir unsere Community und die damit verbundenen Probleme beleuchten konnten” , sagte Davis, ein Mitglied der Players Coalition , am Dienstag gegenüber ESPN.

Die Liga kündigte im Dezember an, dass sie 90 Millionen Dollar in sieben Seasons für soziale Gerechtigkeit spenden werde und ein Komitee aus fünf Spielern und fünf Eigentümern bilden würde, um das Programm zu leiten.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Chiefs und Patrick Mahomes einigen sich auf Vertragsverlängerung um 10 Jahre
Werbung

Related Posts

Kommentieren