fbpx
Paxton Lynch

Backup Entscheidung | Seahawks cutten Paxton Lynch und halten Geno Smith Backup Entscheidung

Werbung
image_pdfimage_print

Nach Quellen von ESPN ist die Backup Entscheidung in Seattle gefallen. Demnach cutten die Seattle Seahawks Paxton Lynch und gehen mit Geno Smith als Backup für Starting Quarterback Russell Wilson in die neue Saison.

Die Seahawks haben Paxton Lynch im Januar unter Vertrag genommen, nachdem der ehemalige Erstrundenpick 2016 der Denver Broncos das Jahr 2018 ohne Football verbrachte. Im Anschluss nahmen sie ebenfalls Geno Smith unter Vertrag um das Battle um den Backup Spot zu eröffnen. Denn dass die Seahawks lediglich zwei Plätze im 53 Mann Roster für die Quarterback Position vorgesehen haben, war bereits so gut wie sicher.

Lynch lieferte noch im ersten Preseason Spiel gegen die Denver Broncos eine sehr überzeugende Vorstellung ab. In Woche zwei gegen die Minnesota Vikings erhielt er einen harten Hit gegen den Kopf, welcher ihn in Woche 3 in die Zuschauerrolle zwang. Am Donnerstag, im letzten Preseason Spiel gegen die Oakland Raiders konnte Lynch nur noch einen von sieben Pässen für 4 Yards an den Mann bringen. Ein weiterer Pass führte dabei fast zu einer Interception mit Chance auf einen Pick-Six.

Geno Smith hingegen brachte gegen die Raiders 4 von 7 Pässe für 107 Yards und zwei Touchdowns aufs Board. Aufgrund einer Knieverletzung konnte er jedoch die erste Halbzeit nicht beenden. Die Ausfallzeit wird auf wenige Tage geschätzt.

Die Preseason Statistik von Lynch zeigt in 3 Spielen 18 angebrachte Pässe von 37. Dabei verbuchte er 180 Yards, ein Passing Touchdown, ein selbsterlaufender Touchdown und keine Interception.

Geno Smith`s Preseason Statistik liegt bei 18 angebrachten Pässen von 34. Dabei erzielte er 282 Yards, zwei Touchdowns, ein selbsterlaufender Touchdown und keine Interception.

Foto: Jeffrey Beall
Mehr:  Ex-Bears Spieler erhalten Vorladung zum Doping-Test
Werbung

Related Posts

Kommentieren