Richard Sherman Pete Carroll

| Rache?! Diese Spiele gegen ihre Ex-Teams haben es in sich

Werbung
image_pdfimage_print

Marcus Peters gegen die Chiefs

Es ist immer noch schwer zu glauben, dass die Chiefs den Spieler mit ligaweit den meisten Interceptions seit 2015 als entbehrlich empfinden. Aber das ist bei Peters der Fall, der für zwei Draft Picks zu den Rams geschickt wurde.

Der 25-Jährige wird ebenso von Gefühlen angeheizt, und stellt sich bereits vor, wie es sein wird.

“Ich erwarte Turnovers und ich erwarte einen Sieg”, sagte Peters über das Treffen in Los Angeles im nächsten Jahr.

Peters und sein neue Kollege Aqib Talib wollen gegen Patrick Mahomes und sein glänzendes neues Spielzeug Sammy Watkins (der bei dieser Begegnung auch gegen seine ehemalige Mannschaft spielt) glänzen.

Michael Crabtree gegen die Raiders

Es fühlt sich nicht gut an entlassen zu werden. Es muss sich noch schlimmer anfühlen … am selben Tag … durch eine ältere, teurere Variante ersetzt zu werden.

Das ist Crabtree’s Realität. Der 30-Jährige wurde am 15. März von den Raiders entlassen und sah zu, wie sie am selben Nachmittag den 32-jährigen Jordy Nelson holten. Nelson wird in zwei Jahren 15 Millionen Dollar von Oakland bekommen, während Crabtree für drei Jahre in Baltimore (für 21 Millionen Dollar) unterzeichnete.

Rechnet man dann noch hinzu, dass Crabtree 2017 produktiver als Nelson war.

Wenn die Raiders und die Ravens in der nächsten Saison in Baltimore aufeinander treffen, wird die Frage wer denn der bessere Receiver ist womöglich beantwortet.

Foto: Anthony Quintano

Related Posts

Kommentieren