INGLEWOOD, CA - JUNE 10: Los Angeles Rams quarterback Matthew Stafford (09) during the Los Angeles Rams practice on June

Rams | Matthew Stafford verhinderte Trade zu den Panthers Rams

image_pdfimage_print

Die Carolina Panthers hatten fast einen Deal mit den Detroit Lions, um Matthew Stafford zu übernehmen, bevor der Quarterback einschritt und seinem ehemaligen Team mitteilte, dass er zu den Los Angeles Rams wechseln wolle.

Die Panthers sollen sich Ende Januar aggressiv um Stafford bemüht haben und den Lions einen Erstrundenpick und Quarterback Teddy Bridgewater angeboten haben. Beinahe alle, die an den Verhandlungen beteiligt waren, gingen davon aus, dass die Panthers Stafford schließlich erwerben würden.

Staffords anfängliche Wahl umfasste Berichten zufolge die Rams, Indianapolis Colts und San Francisco 49ers. Nachdem er sich jedoch mit seiner Familie beraten hatte, machte er den Lions offenbar klar, dass er für die Rams spielen wolle.

Das Veto des Quarterbacks gegen einen Deal mit den Panthers veranlasste die Rams Berichten zufolge, ihr Angebot zu verbessern. Los Angeles schickte schließlich Jared Goff und zwei Erstrundenpicks nach Detroit.

Zu den anderen Angeboten für Stafford gehörten Berichten zufolge mehrere hohe Picks von Teams wie den Colts, Denver Broncos und dem Washington Football Team. Die Chicago Bears und die 49ers waren ebenfalls im Gespräch, obwohl letztere nie ein formelles Angebot gemacht haben.

Stafford hätte wahrscheinlich jeden Deal blockiert, der ihn nicht zu den Rams gebracht hätte, so eine Quelle gegenüber Rapoport.

Der 33-Jährige wird am Sonntagabend gegen die Bears sein erstes Spiel für Los Angeles bestreiten.

Foto: IMAGO / Icon SMI
Mehr:  Odell Beckham Jr. verpasst zweites Spiel in Folge

Related Posts

Kommentieren