Leonard Fournette hätte gerne Cam Newton bei den Jaguars

Leonard Fournette hat eine Idee wie sein Team sich in 2020 deutlich verbessern könnte. Der Running Back würde gerne Quarterback Cam Newton in Jacksonville sehen.

Cam Newton war lange Zeit der unangefochtene Franchise Quarterback der Carolina Panthers. Am 24. März wurde er jedoch nach neun Saisons gecuttet. Nun hat sich Fournette auf Social Mediakanälen für eine Verpflichtung des Free Agent ausgesprochen und seine Aussagen während ESPN`s First Take nochmals bekräftigt. Nach Meinung des Running Backs würde die Erfahrung von Newton einen großen Unterschied für eine Jacksonville Offense machen, die in der letzten Saison lediglich einen Punkteschnitt von 18,8 Punkten pro Spiel erzielte.

Fournette machte jedoch klar, dass sein Wunsch nicht respektlos gegenüber Gardner Minshew wirken soll und er lediglich versucht das Team in die beste Position zu bringen, um Spiele zu gewinnen. So könnte ein freundschaftlicher Wettbewerb zwischen dem jungen Gardner Minshew und dem einstigen Super Bowl Teilnehmer Cam Newton das Beste aus beiden herausholen.

Jaguars Headcoach Doug Marrone und General Manager Dave Caldwell sagten am Donnerstag in einer News-Konferenz vor dem NFL Draft man würde noch einen weiteren Quarterback zum Team hinzufügen. Entweder im NFL Draft 2020 oder in der Free Agency. Von Minshew als letztjährigen Starter war Marrone zufrieden.

Während der Konferenz erklärte Headcoach Marrone: “Wenn wir aktuell spielen würden, wäre Gardner Minshew unser Mann. Aber möchte ich Wettbewerb für ihn? Selbstverständlich. Man möchte Wettbewerb für jeden, denke ich. Ich möchte nicht, dass die Leute nun aufgrund meiner Worte denken -Marrone ist nicht zuversichtlich mit Minshew-. Ich möchte Wettbewerb nicht nur auf der Quarterback Position, sondern ich möchte Wettbewerb für jeden.”

Gardner Minshew II setzte sich in der letzten Saison als Starter gegen den Veteranen Nick Foles durch, welcher nach seiner schweren Verletzung am Saisonanfang nicht mehr an Minshew vorbei kam. Als Starter für die Jacksonville Jaguars erzielte Gardner Minshew in seiner Rookie Saison 3.271 Passing Yards und 21 Touchdowns bei lediglich 6 Interceptions.


Jaguars lassen Minshew statt Foles gegen die Chargers starten

Die Jacksonville Jaguars gaben am Montag bekannt, dass sie den RookieQuarterback Gardner Minshew statt der hochpreisigen Offseason Akquisition (Nick Foles) in ihrem nächsten Spiel gegen die Los Angeles Chargers spielen lassen werden.

Jacksonville Jaguars vs Los Angeles Chargers (Pünktlich)

Minshew übernahm am Sonntag für Foles, nachdem dieser das dritte Spiel in Folge Probleme hatte, die Offense in Gang zu bringen. Der 23-Jährige beendete das Spiel mit Pässen für 147 Yards, einem Touchdown und einer Interception gegen die Tampa Bay Buccaneers.

Die charismatische 6.-Runden Draft Pick startete in acht Spielen in diesem Jahr, nachdem sich Foles das Schlüsselbein gebrochen hatte. Jacksonville erreichte unter Minshew einen 4-4 Record.

Das Benching von Foles wirft Fragen über die Zukunft des 30-Jährigen bei den Jaguars auf, die ihm in dieser Offseason einen Vertrag über vier Jahre und 88 Millionen Dollar gegeben haben. Der ehemalige Super Bowl MVP wurde in der Free Agency geholt, nachdem sich Jacksonville von Quarterback Blake Bortles getrennt hatte.

Minshew hat in zehn Einsätzen in dieser Saison Pässe für 2.432 Yards, 14 Touchdowns und fünf Interceptions angebracht. Foles warf Pässe für 736 Yards, drei Touchdowns und zwei Picks in seinen vier Einsätzen.


Jaguars benchen Foles und lassen Minshew spielen

Minshew übernimmt zumindest vorläufig wieder als Quarterback der Jaguars, nachdem diese ihren Quartback Nick Foles zur Halbzeit gebencht haben.

Gardner Minshew übernimmt mit einem 25-0 Rückstand gegen die Tampa Bay Buccaneers.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+U3RhcnRpbmcgaW4gdGhlIDJuZCBoYWxmLiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3QuY28vMEtrYm9ZVXBJcSI+cGljLnR3aXR0ZXIuY29tLzBLa2JvWVVwSXE8L2E+PC9wPiZtZGFzaDsgI0RVVVVWQUwgKEBKYWd1YXJzKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0phZ3VhcnMvc3RhdHVzLzEyMDEyMjc3NzE4NDM5MjgwNjQ/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+RGVjZW1iZXIgMSwgMjAxOTwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Foles war in der ersten Hälfte wirkungslos, er brachte sieben seiner 14 Pässe für 93 Yards an und warf auch eine Interception. Er verlor weiters zwei Fumbles.

Der QB konnte Jacksonville seit seiner Rückkehr von einem gebrochenen Schlüsselbein in Woche 1 nicht zum Sieg führen. Die Jaguars verloren in Woche 11 33-13 gegen die Indianapolis Colts und wurden in Woche12 mit 42-20 von den Tennessee Titans besiegt.

In seinen acht Einsätzen kam Minshew auf einen 4-4 Record und warf 13 Touchdown-Pässe bei nur vier Interceptions.

Foles erhielt im März ein Vierjahresvertrag über 88 Millionen US-Dollar.