fbpx
KANSAS CITY, MO - JANUARY 19: Kansas City Chiefs offensive guard Laurent Duvernay-Tardif (76) Punkten.<br>Nutze die Tools auf dieser Seite um noch mehr Punkte zu erhalten. to the stands in t

Die Liste wird länger | Diese Spieler setzen wegen Corona die Saison aus (updatet) Die Liste wird länger

Werbung
image_pdfimage_print

Als erster Spieler verkündete Laurent Duvernay-Tardif, Right Guard von den Kansas City Chiefs, dass er aufgrund der Risiken der anhaltenden Corona-Pandemie die kommende Saison nicht spielen werde. Damit macht er Gebrauch von der Opt-Out-Möglichkeit, welche von der Spielergewerkschaft ausgehandelt wurde.

Seit der Verkündung von Duvernay-Tardif haben sich sieben weitere Spieler ebenfalls dazu entschieden in der kommenden Saison kein Football zu spielen. Es bleibt zu vermuten, dass bis zum 1. August, bis wann sich Spieler entscheiden müssen, ob sie die Opt-Out-Möglichkeit in Anspruch nehmen möchten, die Liste noch länger wird.

Spieler, die freiwillig auf die Saison verzichten, erhalten dank dieser Regelung ein Jahresgehalt von $150,000. Spieler, die zur Risikogruppe gehören erhalten sogar $350,000. Folgende Spieler haben sich bereits für diese Möglichkeit entschieden:

  1. Laurent Duvernay-Tardif, Kansas City Chiefs, G
    Laurent Duvernay-Tardif, hat einen medizinischen Abschluss und möchte während der kommenden Saison lieber Patienten betreuen.
  2. De’Anthony Thomas, Baltimore Ravens, WR
    Thomas gehört nicht zur Risikogruppe und hatte im Frühjahr bei den Ravens einen neuen Vertrag unterschrieben.
  3. Chance Warmack, Seattle Seahawks, G
    Warmack hat 2018 den Super Bowl gewonnen, letztes Jahr aber verletzungsbedingt pausiert. In seiner Familie gab es wohl einen Todesfall aufgrund Covid-19, was ihn vermutlich zu seiner Entscheidung bewogen hat.
  4. Maurice Canady, Dallas Cowboys, CB
    Canady gab mit dem Tweet “Family first money second” bekannt, dass er die kommende Saison nicht spielen wird.
  5. Caleb Brantley, Washington Football Team, DL
    Brantley hat nahezu die komplette letzte Saison verpasst und wird nun auch in der kommenden nicht auf dem Feld zu sehen sein.
  6. Najee Toran, New England Patriots, C/G
    Toran war die letzte Saison im Practice Squad der Patriots und nimmt ebenfalls die Opt-out-Möglichkeit in Anspruch.
  7. Danny Vitale, New England Patriots, FB
    Der Verzicht von Vitale kam überraschend. Er gibt damit seinem Konkurrenten und deutschem Teamkameraden Jakob Johnson gute Chancen auf die Position des Starting Fullback.
  8. Marcus Cannon, New England Patriots, OT
    Als ehemaliger Krebskranker zählt Cannon zur Risikogruppe und verzichtet daher freiwillig auf diese Saison.
  9. Dont’a Hightower, New England Patriots, LB
  10. Brandon Bolden, New England, Patriots, RB
  11. Andre Smith, Baltimore Ravens, OL
  12. Stephen Guidry, Dallas Cowboys, WR
  13. Eddie Vanderdoes, Houston Texans, DT
  14. Kyle Peko, Denver Broncos, DT
  15. Eddie Goldman, Chicago Bears, DT
  16. Anthony McKinney, Tenessee Titans, OL
  17. Cole Wick, New Orleans Saints, TE
  18. Jason Vander Laan, New Orleans Saints, TE
  19. Patrick Chung, New England Patriots, S
  20. Star Lotulelei, Buffalo Bills, DT
  21. Michael Pierce, Minnesota Vikings, DT
  22. Marquise Goodwin, Philadelphia Eagles, WR
  23. Leo Koloamatangi, New York Jets, OL
  24. Jordan Mack, Carolina Panthers, LB
  25. Devin Funchess, Greenbay Packers, WR
Foto: imago images / Icon SMI
Mehr:  Bengals entlassen Moritz Böhringer
Werbung

Related Posts

Kommentieren