Jaguars denken über Leonard Fournette Trade nach

Gemäß ligainternen Informationsquellen von ESPN`s Adam Schefter, führten die Jacksonville Jaguars Gespräche in den letzten Tagen einige Trade-Gespräche über Running Back Leonard Fournette.

Nachdem Fournette über zwei Saisons hinweg in 11 Spielen verletzungsbedingt nicht auf dem Feld stehen konnte, zeigte er 2019, dass er auch verletzungsfrei über eine gesamte Saison kommen kann. In der vergangenen Saison fehlte er lediglich in Woche 17 aufgrund einer Erkrankung.

Auch was seine Statistiken angeht konnte sich Fournette im vergangenen Jahr deutlich steigern. Zwar erzielte der kraftvolle Running Back lediglich 3 Touchdowns, erlief jedoch gleichzeitig einen Karrierehöchstwert von 1.152 Yards und fing darüber hinaus einen Karrierehöchstwert von 76 Pässen.

Während es in seinen ersten NFL-Jahren immer wieder Fragen zu seiner Arbeitsmoral, seinem Engagement und seiner Entwicklung gab, konnte er auch diese Bedenken 2019 weitgehend widerlegen. In der Offseason bereitete er sich bereits in Eigeninitiative mit einem Krafttrainer vor, sodass er sich bereits zum Trainingslager in guter Form zeigte. Auch in den Momenten der Offseason als er nicht auf dem Spielfeld stand, zeigte Fournette seine Entwicklungsbereitschaft indem er auf eigene Bitte hin ein Headset trug, damit er die Playcalls von Offensive-Coordinator John DeFilippo hören konnte.

Bis zum 4. Mai hätten die Jaguars noch Zeit bei ihrem einstigen Erstrundenpick die Vertragsoption auf ein 5tes Jahr zu ziehen. Mit der Vertragsausdehnung um ein weiteres Jahr würden die Jaguars ihren 2020 Salary-Cap mit $4,16 Mio. belasten.

Die Trade-Gespräche über Fournette wurden bekannt nachdem er sich selbst öffentlich für eine Verpflichtung von Cam Newton als Franchise-Quarterback ausgesprochen hat.


Leonard Fournette hätte gerne Cam Newton bei den Jaguars

Leonard Fournette hat eine Idee wie sein Team sich in 2020 deutlich verbessern könnte. Der Running Back würde gerne Quarterback Cam Newton in Jacksonville sehen.

Cam Newton war lange Zeit der unangefochtene Franchise Quarterback der Carolina Panthers. Am 24. März wurde er jedoch nach neun Saisons gecuttet. Nun hat sich Fournette auf Social Mediakanälen für eine Verpflichtung des Free Agent ausgesprochen und seine Aussagen während ESPN`s First Take nochmals bekräftigt. Nach Meinung des Running Backs würde die Erfahrung von Newton einen großen Unterschied für eine Jacksonville Offense machen, die in der letzten Saison lediglich einen Punkteschnitt von 18,8 Punkten pro Spiel erzielte.

Fournette machte jedoch klar, dass sein Wunsch nicht respektlos gegenüber Gardner Minshew wirken soll und er lediglich versucht das Team in die beste Position zu bringen, um Spiele zu gewinnen. So könnte ein freundschaftlicher Wettbewerb zwischen dem jungen Gardner Minshew und dem einstigen Super Bowl Teilnehmer Cam Newton das Beste aus beiden herausholen.

Jaguars Headcoach Doug Marrone und General Manager Dave Caldwell sagten am Donnerstag in einer News-Konferenz vor dem NFL Draft man würde noch einen weiteren Quarterback zum Team hinzufügen. Entweder im NFL Draft 2020 oder in der Free Agency. Von Minshew als letztjährigen Starter war Marrone zufrieden.

Während der Konferenz erklärte Headcoach Marrone: “Wenn wir aktuell spielen würden, wäre Gardner Minshew unser Mann. Aber möchte ich Wettbewerb für ihn? Selbstverständlich. Man möchte Wettbewerb für jeden, denke ich. Ich möchte nicht, dass die Leute nun aufgrund meiner Worte denken -Marrone ist nicht zuversichtlich mit Minshew-. Ich möchte Wettbewerb nicht nur auf der Quarterback Position, sondern ich möchte Wettbewerb für jeden.”

Gardner Minshew II setzte sich in der letzten Saison als Starter gegen den Veteranen Nick Foles durch, welcher nach seiner schweren Verletzung am Saisonanfang nicht mehr an Minshew vorbei kam. Als Starter für die Jacksonville Jaguars erzielte Gardner Minshew in seiner Rookie Saison 3.271 Passing Yards und 21 Touchdowns bei lediglich 6 Interceptions.


Jaguars und Broncos einigen sich A.J. Bouye Trade

Die Jacksonville Jaguars und die Denver Broncos haben sich auf einen Trade geeinigt, der Cornerback A.J. Bouye in die Mile High City schickt. Die Jags erhalten dafür einen 4th Round NFL Draft Pick.

Der Trade wird frühestens am 18. März, dem Beginn des neuen Liga-Jahres, abgewickelt.

Bouye verbrachte die letzten drei Seasons in Jacksonville, wo er im Anschluss an die Saison 2017 in den Pro Bowl gewählt wurde. Sein aktueller Vertrag läuft noch zwei Jahre und bringt ihm jährlich 13 Millionen Dollar ein.

Die Broncos werden den erfahrenen Corner Chris Harris voraussichtlich in der Free Agency verlieren. Harris hat seine gesamte Karriere in Denver verbracht und schaffte es 2014-16 und 2018 in den Pro Bowl.

“Ich bin auf jeden Fall begeistert, denn Chris Harris hatte immer gute Dinge über Denver zu sagen”, sagte Bouye.

Nach dem Abgang von Bouye verbleibt kein einziger Secondary Spieler am Roster, der auch schon beim AFC Championship Game 2018 dabei war.

Der neu erworbene 4th Round Pick gibt den Jaguars im April insgesamt 11 Möglichkeiten Spieler zu draften.


Jaguars werden Ngakoue taggen | DE hat kein Interesse in Jacksonville zu bleiben

Yannick Ngakoue steht wohl vor dem Aus in Jacksonville. Am Montag twitterte der 24-jährige Pass-Rusher: “Ich habe kein Interesse mehr daran, einen langfristigen Vertrag in Jacksonville zu unterschreiben”.

Dieser Tweet folgte einem Bericht von ESPN, wonach das Team plant, ihn mit der Franchise-Tag zu versehen.

Die Franchise Tag würde Ngakoue für die Saison 2020 ein Nettogehalt von etwa 19,3 Millionen Dollar einbringen und es den Jacksonville Jaguars ermöglichen, sich um einen Trade zu bemühen. Der wahrscheinlich eine große Rendite abwerfen würde.

Die Seattle Seahawks gingen vor der Saison 2019 einen Handel mit einem Third Round Pick und zwei Spieler für Jadeveon Clowney von den Houston Texans ein. Und das Ganze obwohl Clowney in sein letztes Vertragsjahr startete.

Ngakoue hat in jeder seiner vier NFL Seasons mindestens acht Sacks für sich verbuchen können. Gesamt steht er mittlerweile bei 37,5 NFL Sacks.

Seit 2016 hat er nur ein Spiel aufgrund einer Verletzung verpasst.


Jaguars spielen zwei Heimspiele in London

Die Jacksonville Jaguars werden in der Saison 2020 an zwei aufeinanderfolgenden Wochen in London ein Heimspiel austragen.

Die Jaguars sind das erste Team in der Geschichte der Liga, das in einer einzigen Saison zwei Spiele außerhalb der USA bestreitet.

“Die Möglichkeit, in dieser Saison zwei Heimspiele hintereinander im Wembley-Stadion zu bestreiten, wird die Popularität der Jaguars in London und Großbritannien festigen. Das in einer Zeit in der die Popularität der NFL in Europa und darüber hinaus weiterhin rapide zunimmt”, sagte Teambesitzer Shahid Khan in einer Pressemitteilung.

Die Jaguars haben seit 2013 immer ein Spiel pro Saison in London bestritten und besitzen dort einen 3-4 Record.

Ihre Gegner für die Spiele in London 2020 müssen noch ermittelt werden.


Jaguars sprechen mit Gruden über Offensive Coordinator Posten

Die Jacksonville Jaguars haben den ehemaligen Headcoach der Washington Redskins, Jay Gruden, zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Jacksonville und der ehemalige Offensive Coordinator John DeFilippo trennten sich nach nur einer Saison voneinander. Berichten zufolge planen die Jaguars auch ein Interview mit dem ehemaligen Headcoach der New York Giants, Ben McAdoo.

Gruden wurde nach einem 0-5 Start in seine sechste Saison als Washingtons Headcoach von den Redskins entlassen. Zuvor verbrachte er drei Saisons als Offensive Coordinator der Cincinnati Bengals.


Jaguars-Präsident erklärt den Rückgang der Zuseher im Stadion

Die Jacksonville Jaguars verzeichneten in der Saison 2019 einen signifikanten Rückgang der durchschnittlich anwesenden Fans bei ihren Heimspielen, und Teampräsident Mark Lamping weiß auch warum.

“Wir haben in Bezug auf Gewinnen einen beschissenen Job gemacht”, sagte Lamping. “Hoffentlich werden wir besser. Aber wenn wir uns nur zurücklehnen und sagen, dass Gewinnen alles richten wird… trifft das auf diesem Markt nicht zu.”

Die Jaguars verzeichneten 2019 einen 6-10 Record und verpassten die Playoffs zum 11. Mal in den letzten 12 Saisons. Jacksonville besitzt einen 38-90 Record, seit Lamping 2012 zum Präsidenten ernannt wurde.

Trotz des viertbilligsten durchschnittlichen Ticketpreises in der NFL kamen in der vergangenen Saison durchschnittlich nur 59.987 Fans pro Heimspiel. Das bedeutet einen durchschnittlichen Rückgang von 6.687 Fans oder knapp 10 Prozent pro Heimspiel.

“Ich wäre überrascht, wenn der (durchschnittliche) Fan nicht frustriert wäre. Ich bin frustriert, aber ich gehe kostenlos zu den Spielen”, sagte Lamping. “(Eigentümer) Shad (Khan) hat beschlossen, Dave Caldwell (General Manager) und Doug Marrone (Headcoach) nicht zu entlassen.

“Ich denke, wenn man die Fans abstimmen lassen hätte, würden diese sagen, dass die beiden Herren hätten gekündigt werden sollen. Dies ist ein Geschäft, in dem die Leute die ganze Zeit gefeuert werden.”

Marrone führte Jacksonville während seiner ersten vollen Saison als Headcoach zu einem 10-6-Rekord und einem Auftritt im AFC Championship Game. Dies war jedoch die letzte positive Saison der Jaguars, in den zwei Seasons seither erreichten Marrones Spieler einen 11-21 Record.

Die Jaguars, besitzen derzeit den neunten und zwanzigsten Pick des NFL Draft 2020.


Jaguars halten auch 2020 an HC und GM fest

Die Jacksonville Jaguars verkündeten auch 2020 weiterhin an ihrem Headcoach festzuhalten. Somit wir Doug Marrone die Franchise auch im vierten Jahr in Folge in die neue Saison führen. Neben Marrone darf auch General Manager Dave Caldwell bei den Jaguars bleiben. In einem Statement verkündete Besitzer Shad Khan, dass die Entscheidung auf positive Gefühle zurückzuführen ist, welche er nach Meetings mit Marrone, Caldwell, den Koordinatoren und den Spielern hatte.

Die Jaguars kommen zum zweiten Mal in Folge aus einer Saison mit einer zweistelligen Niederlagenstatistik und möchten die Serie im kommenden Jahr durchbrechen, um nach 2017 wieder in die Playoffs einzuziehen. Die Gerüchte über eine Entlassung von Doug Marrone und Dave Caldwell hielten sich bis zum Statement von Khan hartnäckig.

Der Posten des Executive Vice President of Football Operation, welcher seit der Entlassung von Tom Coughlin am 18. Dezember vakant ist, wird für die Saison 2020 vorerst nicht neu besetzt. Bis auf Weiteres werden sowohl Headcoach Marrone als auch General Manager Caldwell direkt an Besitzer Shad Khan berichten.

Mit Offseason Moves und insgesamt 9 Draft Picks im kommenden NFL Draft 2020 möchten die Jacksonville Jaguars ihren Roster verstärken, um bereits in der kommenden Saison die Weichen neu zu stellen. Während man durch den Sieg im letzten Spiel mit dem eigenen Erstrundenpick von Position 6 auf 9 zurück fiel, halten die Jaguars mir dem 20. Pick einen weiteren Erstrundenpick aus dem Trade von Cornerback Jalen Ramsey zu den LA Rams. Das Draft Kapital für einen neuen Angriff auf die Playoffs ist also ohne Frage verfügbar.


Jaguars lassen Minshew statt Foles gegen die Chargers starten

Die Jacksonville Jaguars gaben am Montag bekannt, dass sie den RookieQuarterback Gardner Minshew statt der hochpreisigen Offseason Akquisition (Nick Foles) in ihrem nächsten Spiel gegen die Los Angeles Chargers spielen lassen werden.

Jacksonville Jaguars vs Los Angeles Chargers (Pünktlich)

Minshew übernahm am Sonntag für Foles, nachdem dieser das dritte Spiel in Folge Probleme hatte, die Offense in Gang zu bringen. Der 23-Jährige beendete das Spiel mit Pässen für 147 Yards, einem Touchdown und einer Interception gegen die Tampa Bay Buccaneers.

Die charismatische 6.-Runden Draft Pick startete in acht Spielen in diesem Jahr, nachdem sich Foles das Schlüsselbein gebrochen hatte. Jacksonville erreichte unter Minshew einen 4-4 Record.

Das Benching von Foles wirft Fragen über die Zukunft des 30-Jährigen bei den Jaguars auf, die ihm in dieser Offseason einen Vertrag über vier Jahre und 88 Millionen Dollar gegeben haben. Der ehemalige Super Bowl MVP wurde in der Free Agency geholt, nachdem sich Jacksonville von Quarterback Blake Bortles getrennt hatte.

Minshew hat in zehn Einsätzen in dieser Saison Pässe für 2.432 Yards, 14 Touchdowns und fünf Interceptions angebracht. Foles warf Pässe für 736 Yards, drei Touchdowns und zwei Picks in seinen vier Einsätzen.


Rams holen Jalen Ramsey via Trade

Die Los Angeles Rams erwarben den Star-Cornerback der Jacksonville Jaguars für zwei Erstrunden-Picks ( 2020 und 2021) und einen 2021er Fourth Round Pick. Das gaben die Teams am Dienstag bekannt.

Ramsey schien mit den Neuigkeiten zufrieden zu sein und veröffentlichte ein Bild auf seinem Twitter-Account.

Ramsey hat derzeit mit einer Rückenverletzung zu kämpfen und ist letzte Woche nur eingeschränkt trainingsbereit gewesen. Zuletzt spielte er in Woche drei für die Jaguars gegen die Tennessee Titans, nachdem er Mitte September um einen Trade gebeten hatte.

Der zweifache Pro Bowler wiederholte kürzlich seinen Wunsch getradet zu werden. Besitzer Shahid Khan behauptete anfangs, das Team würde seiner Bitte nicht nachkommen.

Khan erwartete, dass Ramsey in Woche sechs gegen die New Orleans Saints wieder am Feld zu finden sei, aber der junge Cornerback verpasste das dritte Spiel in Folge.

Ramsey, der 2016 an Position 5 gedraftet wurde, ist bis zum Ende der Saison 2020 an seinen Rookie-Vertrag gebunden. Er landet in Los Angeles bei den Rams, die vor kurzem Aqib Talib auf Injured Reserve gesetzt haben und Marcus Peters zu dem Baltimore Ravens getradet haben.

Der aktuelle Trade ist genau im Stile der anderen Trades von General Manager Les Snead. Er machte es sich zur Gewohnheit Top-Draft-Picks für Top-Spieler einzutauschen. Die Rams haben nun ihre First Round Picks in fünf aufeinanderfolgenden Drafts getradet.

JAHR des 1st Round Picks Trade Partner Spieler geholt
2017 Titans Jared Goff (No. 1 overall in 2016 draft)
2018 Patriots Brandin Cooks
2019 Falcons No player (traded down)
2020 & 2021 Jaguars Jalen Ramsey


Ramsey begleitet Jaguars; Woche 4 Status unklar

Der Jacksonville Jaguars Cornerback Jalen Ramsey flog mit der Mannschaft nach Denver, aber sein Status für das Spiel am Sonntag gegen die Broncos ist immer noch unklar. Das berichtet Tom Pelissero vom NFL Network.

Ramsey wurde am Injury Report aufgrund eines Problems im Rücken als “questionable” (fraglich) eingestuft. Er verließ das Team in dieser Woche kurz, um bei der Geburt seiner zweiten Tochter dabei zu sein.

Ramsey beantragte nach Woche 2 einen Trade, nachdem er mit dem Coach und dem Front Office zusammengekracht war. Der 24-Jährige erzwang in Woche 3 gegen die Tennessee Titans einen Fumble und setzte 8 Tackles.


Jaguars Linebacker Myles Jack vom Feld verwiesen

Die Jacksonville Jaguars müssen für den Rest des Spiels auf einen ihrer Top Linebacker verzichten. Myles Jack wurde des Feldes verwiesen nachdem er in Richtung des Chiefs Receivers Demarcus Robinson geschlagen hat.

Der Schlagversuch resultierte aus einer Situation in der Myles Jack vom Chief`s Receiver Sammy Watkins zu Boden gebracht wurde. Im Anschluss kochten die Gemüter hoch und Jack knöpfte sich Watkins vor bis Demarcus Robinson zur Hilfe eilte und den Fokus auf sich zog. Die Schiedsrichter reagierten Schnell mit der Flagge für unsportliches Verhalten.

Der junge Linebacker der Jacksonville Jaguars war so voller Wut, dass er nur mit viel Mühe von mehreren Teamkollegen und einigen Coaches vom Feld gebracht werden konnte.

Mit Myles Jack müssen die Jaguars nun für den Rest der Partie auf ein wichtiges Puzzleteil in ihrer Desfense verzichten. Die Hauptaufgabe von Jack bestand wohl in der Verteidigung gegen den Kansas City Chiefs Tightend Travis Kelce, welcher nun gute Chancen hat mehr Einfluss auf das Spiel zu nehmen.


Nick Foles bricht sich das Schlüsselbein im Season Opener

Mit Nick Foles holten die Jacksonville Jaguars vor der Saison einen neuen Hoffnungsträger als Starting Quarterback. Doch bereits im ersten Spiel der neuen Saison könnten die Jaguar Fans ihren neuen Franchise Quarterback wieder verloren haben. Bereits Mitte des ersten Quarters musste Foles das Spielfeld mit einer Schulterverletzung verlassen.

Nach offizieller Bestätigung der Jacksonville Jaguars hat Nick Foles eine Verletzung an der linken Schulter erlitten und wird heute nicht mehr auf das Feld zurück kommen. Ob es nur eine Vorsichtsmaßnahme für die restliche Saison ist oder es sich doch als schlimere Verletzung herausstellt ist nicht nicht klar.

Für Foles übernimmt Gardner Minshew II.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+SU5KVVJZIFVQREFURTo8YnI+PGJyPlFCIE5pY2sgRm9sZXMgaGFzIGJlZW4gcnVsZWQgb3V0IHdpdGggYSBsZWZ0IHNob3VsZGVyIGluanVyeS4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90LmNvL0NoT3h2bUJPSlIiPnBpYy50d2l0dGVyLmNvbS9DaE94dm1CT0pSPC9hPjwvcD4mbWRhc2g7ICNEVVVVVkFMIChASmFndWFycykgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9KYWd1YXJzL3N0YXR1cy8xMTcwNzUzMjE4MTE0MTgzMTY4P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPlNlcHRlbWJlciA4LCAyMDE5PC9hPjwvYmxvY2txdW90ZT48c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzIiBjaGFyc2V0PSJ1dGYtOCI+PC9zY3JpcHQ+

UPDATE: Der neue Quarterback der Jaguars brach sich im Season Opener laut Informationen von nfl.com das linke Schlüsselbein und fällt nun wohl länger aus. Weitere Updates folgen in Kürze.


Chiefs vs. Jaguars – Das Speed Duell

Mit den Kansas City Chiefs gegen die Jacksonville Jaguars trifft heute eine der besten Offence gegen eine der besten Defence. Doch welches Attribut beschreibt die Chiefs Offence am besten? Ganz klar – SPEED. Mit Tyreek Hill haben die Chiefs einen der schnellsten Spieler der aktuellen NFL. Dazu kommt Widereiver Sammy Watkins und Running Back Kareem Hunt, die ebenfalls eine extreme Schnelligkeit mitbringen. Gepaart mit Quarterback-Star Patrick Mahomes ist die Offence der Chiefs brandgefährlich.

Nummer 1 Wide Receiver und Punt Return Spezialist Tyreek Hill brachte an seinem Pro-Day eine unglaubliche 4.19 beim 40 Yard Dash auf das Board. Damit erzielte er die schnellste 40 Yard Dash Zeit die in der NFL Historie im Combine gemessen wurde. Sammy Watkins konnte im 40yd Dash eine 4.43 und Kareem Hunt eine 4.62 verbuchen.

Doch auch die Defence der Jaguars zählt unter den NFL-Defenses zu den schnellsten ihres Fachs. Denn neben den Interceptions von Star-Cornerback Jalen Ramsey und den Sacks von Power-Rusher Calais Campbell ist insbesondere die Geschwindigkeit der Linebacker einer der Gründe für den Erfolg der Jaguar-Defence.

Starting Linebacker Myles Jack entschied sich dazu den 40yd Dash am Combine 2016 und seinem Pro-Day auszulassen. Grund dafür war eine Knieverletzung die er noch nicht ganz auskuriert hatte. Dennoch wurde Jack bereits zuvor mit einer 4.46 gemessen. Auch der neue Rookie Leon Jacobs zeigte beim vergangenen Combine wie schnell er ist. Er konnte mit 4.48 hinter Shaquem Griffin (4.38) die zweitschnellste 40yd Dash Zeit unter den Linebackern verbuchen. Aber das sollte es noch nicht gewesen sein. Denn ebenfalls der zweite Starting-Linebacker Telvin Smith rannte in seinem Combine 2014 mit 4.52 die zweitschnellste Linebacker-Zeit.

Myles Jack und Telvin Smith werden es heute wohl in der Mitte des Feldes vorallem mit RB Kareem Hunt und bei Slot-Routen wohl auch mit WR Tyreek Hill zu tun bekommen. Das Ziel ist dabei durchaus klar. Es gilt die beiden früh zu tacklen bevor sie ihre volle Geschwindigkeit ausspielen und dadurch zusätzliche Yards erzielen können.

Im Spiel gegen die New York Jets gelang es den Wide Receivern Quincy Enunwa und Robby Anderson zwei mal hinter die Defence der Jaguars zu gelangen. Jedoch schaffte es der Rookie Quarterback Sam Darnold in diesen Momenten nicht den Pass richtig anzubringen. Bei Patrick Mahomes und seinem starken Arm sollten die Jaguars jedoch dicht darauf hoffen. Denn die tiefen und genauen Pässe sind eine der großen Stärken des jungen Quarterbacks aus Kansas.

Das Spitzenspiel am Wochenende wird also nicht “nur” spannend sondern insbesondere SCHNELL.


Jacksonville Jaguars präsentieren neue Jerseys

Die Jacksonville Jaguars gingen einen Schritt zurück und werden wieder konservativer. Das Team veröffentlichte am Donnerstag die neue Jersey Kollektion und brachten den schwarzen Helm zurück.

Das neue Set beinhaltet einen komplett weißen Look, schwarze Heimtrikots und eine türkise Alternate Variante, die zweimal während der Saison und ein weiteres Mal im Rahmen der Color Rush Kampagne getragen werden kann.

Die neuen Jerseys verfügen über 10-Zoll Blocknummern auf der Vorderseite, 12-Zoll Nummern auf der Rückseite und einem Jaguars Logo über dem Herzen.

“Getreu unserer aktuellen Identität und dem, was wir in den kommenden Jahren repräsentieren wollen, sind unsere neuen Uniformen ein No-Nonsense,… und unverwechselbar Jaguars”, sagte Inhaber Shad Khan in einer Pressemitteilung. “Die Tradition ist nach Jacksonville zurückgekehrt.”

Damit ist die Zeit des zweifarbigen gold-schwarzen Helms, der 2013 eingeführt wurde, wieder vorüber.

Die Jaguars enthüllten ihren neuen Look am Donnerstagmorgen, nachdem bereits am Mittwochabend in Jacksonville die Bewerbung des neuen Looks beworben worden war. Der Jaguars Präsident Mark Lamping wies daraufhin, dass es sich bei der verfrühten Bewerbung des noch geheimen Looks um ein Missverständnis handelte.